Xiaomi Mi Pad 4: Arbeiten an neuer Tablet-Generation bestätigt

Nachdem der Eintrag zum Xiaomi Mi Pad 3 vor einiger Zeit von der Webseite des Unternehmens entfernt wurde, gingen viele davon aus, man sei in China nicht mehr am Tablet-Markt interessiert. Auf Weibo verkündete der CEO Lei Jun nun allerdings, dass man bereits an einer nachfolgenden Generation arbeite.

Auch in Zukunft werden wir wohl weiterhin Tablets von Xiaomi zu sehen bekommen. Wie Xiaomi-CEO Lei Jun im chinesischen sozialen Netzwerk Weibo verkündete, sei das Produkt nur nicht mehr auf der Webseite des Unternehmens gelistet, da es sich zur Zeit nicht auf Lager befände. An einer neuen Generation arbeite man bereits, sodass sich Fans der Mi Pad-Reihe keine Sorgen um ein baldiges Ende machen müssen.

Noch keine Details zur Ausstattung

Was wir vom Xiaomi Mi Pad 4 erwarten können, steht bislang allerdings noch in den Sternen. Das im April 2017 vorgestellte Xiaomi Mi Pad 3 kam trotz der intensivierten Partnerschaft mit Microsoft lediglich in einer Android-Version auf den Markt – es ist somit fraglich, ob man beim Mi Pad 4 wirklich wieder mit einer Windows-Variante rechnen sollte. Hinsichtlich der technischen Daten ist wieder eine Mittelklasse-Ausstattung wahrscheinlich, um das Optimum aus Preis und Leistung zu treffen.

Da neue Geräte der Mi Pad-Serie bislang auf jährlicher Basis vorgestellt wurden, ist mit einem Xiaomi Mi Pad 4 erst im April 2018 zu rechnen. Vermutlich werden wir bereits kurz davor im Rahmen einiger Leaks nähere Details zu dem kommenden Tablet erfahren.

Quelle: Weibo via: GizmoChina

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.