Xiaomi Mi 5 Pro: Keramikrückseite hält selbst Bohrern stand

Im Internet kursieren so einige Videos, in denen Smartphones auf unterschiedliche Art und Weise malträtiert werden. Meist sind diese jedoch von sinnloser Zerstörung geprägt, nicht so bei Xiaomi.

Denn das Xiaomi Mi 5 Pro kommt optional mit einer scheinbar sehr robusten Rückseite daher, die sich auch bei Angriffen mit schwerem Gerät nichts anmerken lässt. Im Video versucht der Tester die Rückseite zunächst mit üblichen Dingen wie Schlüsseln oder einem Messer zu zerkratzen. Da dies nicht von Erfolg gekrönt ist, geht er zu Sägen und Feilen über. Zum Schluss benutzt er einen Akkubohrer, der von der Rückseite einfach abrutscht. Viel Druck wurde aber mit Sicherheit nicht ausgeübt, trotzdem ist das Ergebnis wirklich erfreulich.

Jetzt fehlt nur noch ein Bruchtest der Rückseite, denn harte Materialien sind zwar meist kratzfest, dafür aber umso brüchiger (Apples Saphirglas lässt grüßen). Zum Gerät selber: Verbaut ist ein Snapdragon 820 mit 4GB RAM, ein Speicher von bis zu 128GB, eine 16MP Kamera mit optischem Bildstabilisator, ein 3.000 mAh Akku und ein USB-Typ-C-Anschluss.

Danke Jonas! via curved

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.