Xiaomi investiert 1 Milliarde US-Dollar in chinesische Videoplattform

Xiaomi Mi Logo Header

Während YouTube hierzulande die größte Videoplattform darstellt, setzen die Bewohner Chinas mehr oder weniger freiwillig auf Alternativen wie Youku. Xiaomi, Chinas größter Smartphone-Hersteller, überraschte nun, indem man 1 Milliarde US-Dollar in die Plattform investierten möchte.

Auch wenn Xiaomi einen Großteil der Gewinne auf Grund der eigenen Smartphones und den damit verbundenen Software-Lösungen erwirtschaftet, scheint der im letzten Jahr vorgestellte Mi TV in Zukunft eine größere Rolle zu spielen. Die geplante Investition in die chinesische Videoplattform Youku dürfte nämlich vor allem dem eigenen TV-Geschäft zugute kommen.

Nachdem man vor einiger Zeit Samsung den Titel des erfolgreichsten Smartphone-Unternehmens in China abknüpfen konnte, könnte das TV-Segment somit den nächsten Bereich darstellen, den es zu erobern gilt. Eine perfekte Integration von Youku in das SmartTV-Angebot könnte in Kombination mit weiteren Kunden-Vorteilen für gute Absätze sorgen.

Auch wenn Xiaomi eventuell auf dem TV-Markt durchstarten möchte, werden wir in naher Zukunft sicherlich keine Fernseher des Herstellers in den deutschen Läden zu sehen bekommen. Mal sehen, ob die Pläne mit Erfolg gekrönt sein werden.

Quelle: WSJ via: appdated

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.