Xiaomi überholt Samsung auf dem chinesischen Markt

Xiaomi Mi Logo Header

Im zweiten Quartal 2014 konnte Xiaomi erstmals in der 4-jährigen Unternehmens-Geschichte an die Spitze des chinesischen Smartphone-Markts rücken. Mit 14 Prozent Marktanteil konnte der Konzern Samsung von der ersten Position verdrängen.

Der chinesische Hersteller Xiaomi befindet sich aktuell eindeutig auf der Überholspur. Spätestens seit dem Wechsel des Ex-Googlers Huga Barra ist der Konzern in aller Munde und erhält auch in Deutschland die nötige Aufmerksamkeit.

Auf dem heimischen chinesischen Markt kann sich Xiaomi nun als größten Smartphone-Hersteller feiern. Im zweiten Quartal dieses Jahres konnte man über 15 Millionen Smartphones absetzen, was einem Marktanteil von rund 14 Prozent entspricht. Mit diesen Zahlen sicherte man sich den ersten Platz vor dem koreanischen Konkurrenten Samsung, welcher es im letzten Quartal auf 12 Prozent schaffte. Den dritten Platz belegte Lenovo.

Verglichen mit den Zahlen des Vorjahres konnte Xiaomi ein gewaltiges Wachstum verzeichnen. Die Absatzzahlen stiegen um sagenhafte 240 Prozent, während andere Unternehmen aktuell mit Gewinnrückgängen zu kämpfen haben.

Xiaomis Konzept, stark ausgestattete Geräte zu günstigen Preisen zu verkaufen, scheint also aufzugehen. Mit dem Mi 4 stellte man vor Kurzem sein neuesten Flaggschiff-Modell vor, neben welchem man auch den Fitness-Tracker Mi Band für unter 10 Euro vertreiben wird.

Würdet ihr euch ein Xiaomi-Smartphone kaufen, falls der Konzern in Zukunft nach Europa expandiert?

via: cnet

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.