Xiaomi: Smartphone für 65 Dollar mit Leadcore-Prozessor auf dem Weg

Xiaomi_Leadcore

Auf das Xiaomi Mi4 scheint in Kürze ein weiteres Smartphone der Chinesen zu folgen. Aktuellen Gerüchten nach soll es sich dabei um ein Smartphone zum Preis von umgerechnet nur 65 US-Dollar handeln.

Dass Xiaomi in der Lage ist gut ausgestattete Geräte zu günstigen Preisen zu bauen, dürfte schon seit einiger Zeit bekannt sein. Mit dem nun gesichteten Budget-Smartphone möchte man jedoch auch den absoluten Einsteiger-Bereich erobern. Und dafür soll ein unglaublich günstiger Preis sorgen.

Zwar sind derzeit noch nicht alle Informationen zum kommenden Xiaomi-Gerät bekannt, dem aktuellen Stand nach scheint dieses dennoch ein äußerst interessantes Smartphone zu werden. So soll das Display beispielsweise mit 1280 x 720 Pixeln ausreichend auflösen und als Prozessor wird der 2,0 GHz starke Leadcore LC 1860 auf Basis der Cortex-A7-Technologie vermutet. Flankiert von einer Mali T628 GPU und 1 GB Arbeitsspeicher dürfte der Multicore-SoC somit für ein ordentliches Arbeitstempo sorgen.

Beginnen die günstigsten LTE-fähigen Smartphones in Deutschland aktuell ungefähr bei knapp über 100 Euro, wird das Xiaomi-Gerät trotz des Preises von 65 US-Dollar für die aktuelle Funk-Generation gewappnet sein. Mal hoffen, dass die Import-Händler das Gerät nach der Präsentation relativ schnell und günstig in Deutschland anbieten werden.

Quelle: MyDrivers via: GizChina

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi Mi Watch mit Wear OS ausprobiert in Wearables

FRITZ!Box 7590 und 7490: Neues Labor-Update ist da in Firmware & OS

MediaMarkt und Saturn: Das sind die Bestellfristen zu Weihnachten in Handel

Amazon Prime Video Channels mit ZDF select in Unterhaltung

ja! mobil bekommt eine App in Software

Medion P17605: 17,3-Zoll-Notebook ab sofort online erhältlich in Computer und Co.

So klingt der VW ID.3 in Mobilität

Bargeldlos bei BackWerk: Bericht aus der Praxis in Fintech

Zattoo startet mit FILMTASTIC in Unterhaltung

Netflix: Das sind die Januar-Neuheiten 2020 in Unterhaltung