Xiaomi übernimmt Marktherrschaft in China

Xiaomi Mi Logo Header

Die Xiaomi Corporation verkauft erstmals mehr Geräte als der bisherige Marktführer Samsung und setzt sich mit einem Marktanteil von 12,5 Prozent an die Spitze im chinesischen Markt

Im Vergleich zum Vorjahr hat Xiaomi Corporation 186,5 Prozent mehr Geräte verkauft als noch in 2014. Samsung hingegen musste einen Verlust von 22,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen und ist somit „nur“ noch die Nummer 2 auf dem chinesischen Markt. 2013 stand Samsung noch mit satten 18,7 Prozent deutlich an der Spitze und Xiaomi lag mit lediglich 5,3 Prozent Marktanteil auf dem letzten Platz. Auch eher unbekanntere Hersteller wie Lenovo, Huawei und Coolpad sitzen Samsung nun durch die fallenden Marktanteile im Nacken und konnten die Plätze 3 bis 5 belegen.

Das Marktforschungsunternehmen International Data Coporation (IDC) begründet die aktuellen Zahlen von Xiaomi mit der Produktion kostengünstiger Mobiltelefone mit soliden Spezifikationen sowie die äußerst erfolgreiche Vermarktung mittels „Flash Sales“, wodurch teure Werbemaßnahmen entfallen und durch simple Anzeigen in sozialen Netzwerken ersetzt wird. „Flash Sales“ führen dazu, dass Geräte in Minuten oder sogar Sekunden ausverkauft sind.

Betrachtet man die Zahlen konnten alle Hersteller ihren Absatz an Geräten deutlich erhöhen. Nur Samsung musste im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Verlust hinnehmen. Vergleicht man die Quartale 3/2014, 04/2014 und das Quartal 4/2013 musste Samsung sogar deftige 49,9 Prozent Verlust abschreiben. Apple hat in den genannten Zeiträumen fast 100 Prozent Wachstum erwirtschaftet. Laut IDC liegen die Prognosen für das Jahr 2015 bei einem Zuwachs von rund 10 Prozent. Möglicherweise sogar noch mehr.

Quartals

Tay Xiaohan, Analystin bei IDC, prognostiziert für das Jahr 2015 eine Steigerung der Absatzzahlen, falls die Hersteller einen guten Kompromiss zwischen Online- und Offline-Strategien finden und ihre Produkte online gut platzieren können.

Inwieweit diese Veränderungen Europa betreffen bleibt abzuwarten. Jedoch wackelt der große Turm „Samsung“ immer gewaltiger und 2015 wird zeigen, ob Samsung die starken Verluste im Vergleich zum vorletzten Jahr wieder ausgleichen kann.

Quelle IDC Pressemitteilung VIA ZDNET

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.