Zalando: iOS-Anwendung erkennt Kleidung auf geschossenen Fotos

Zalando_Logo

Ab sofort stattet der deutsche Online-Händler Zalando seine iOS-Anwendung mit der Möglichkeit der Fotosuche aus. Kunden können Klamotten fotografieren, woraufhin die App ähnliche Kleidungsstücke aus dem eigenen Sortiment anbietet.

Fotografiert werden, können Personen sowie einzelne Kleidungsstücke. Die Fotosuche durchstöbert daraufhin den eigenen Bestand nach vergleichbaren Produkten. Hierbei wird auf die Farbe sowie das Muster des entsprechenden Kleidungsstücks geachtet.

image001

Aktuell befindet sich die Funktion laut Zalando noch in der Testphase, es können also gegebenenfalls noch kleine Fehler auftreten. Innerhalb der ersten Tage wurde die Zalando Fotosuche eigenen Aussagen schon mehrere tausende Mal genutzt und ist daher als Erfolg zu betrachten.

Die Funktion, welche Amazon auch in vergleichbarer Weise auf seinem Fire Phone bietet, steht vorerst nur in der iOS-Anwendung des Online-Shops zur Verfügung. Eine Integration in die Android-App soll in den kommenden Wochen erfolgen.

Werdet ihr die Zalando Fotosuche nutzen?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen

Samsung Galaxy S10: Android 10 Beta in Deutschland gestartet in Firmware & OS

Porsche Taycan 4S vorgestellt: Schon eher Konkurrenz für Tesla in Mobilität

Toyota LQ: Ausblick auf die Zukunft in Mobilität

Klarmobil: Aktionstarif mit 6 GB LTE-Datenvolumen gestartet in Tarife

Porsche Macan: Elektroauto nutzt Basis des Taycan in Mobilität

Samsung bestätigt OLED TVs in Marktgeschehen