Zwei Prozessorversionen im iPhone 6s: Apple mit Stellungnahme

iPhone 6s Test14

Im Apple iPhone 6s sind zwei verschiedene Versionen des A9-Prozessors verbaut. Davon haben wir bereits berichtet. Die eine Ausführung des Chipsatzes kommt von Samsung, die andere von TSMC. Aufgefallen war dies mehreren Nutzern, die daraufhin versuchten, die Unterschiede der Versionen zu ermitteln. Sowohl bei der Akkulaufzeit, als auch bei der Leistung konnten leichte Abweichungen festgestellt werden. Gegenüber Techcrunch hat Apple nun eine Stellungnahme zu dem Thema abgegeben.

Demnach liegt eine Abweichung in der Batterieleistung bzw. bei der Laufzeit bei den verbauten Komponenten innerhalb eines Modells bei maximal 2 bis 3 Prozent. Das Ganze lässt sich wohl sowieso nur in Benchmarks bzw. Lasttests nachweisen und soll im alltäglichen Gebrauch nicht ins Gewicht fallen. Nachfolgend das komplette Statement von Apple.

With the Apple-designed A9 chip in your iPhone 6s or iPhone 6s Plus, you are getting the most advanced smartphone chip in the world. Every chip we ship meets Apple’s highest standards for providing incredible performance and deliver great battery life, regardless of iPhone 6s capacity, color, or model.

Certain manufactured lab tests which run the processors with a continuous heavy workload until the battery depletes are not representative of real-world usage, since they spend an unrealistic amount of time at the highest CPU performance state. It’s a misleading way to measure real-world battery life. Our testing and customer data show the actual battery life of the iPhone 6s and iPhone 6s Plus, even taking into account variable component differences, vary within just 2-3% of each other.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.