Wearables

DOT stellt die erste Smartwatch für Blinde vor

dot Smartwatch für Blinde 2

Es ist kaum zu leugnen, dass sich die technischen Innovationen heutzutage fast ausschließlich an sehende Menschen richten, denn kaum ein Gerät kommt ohne Display aus. Ein südkoreanisches Unternehmen will dies nun ändern.

Die Firma „dot“ setzt dabei auf ein Konzept, welches bereits in anderen, elektronisch gesteuerten Brailleschrift-Geräten (Brailleschrift ist der Name der populärsten Blindenschrift) zum Einsatz kommt. Nun wird diese Technik erstmals in eine Smartwatch übertragen. Diese sieht, mit ihrem Aluminiumgehäuse, meiner Meinung nach nicht nur gut aus, sie ist mit ungefähr 300 Dollar auch vergleichsweise günstig. Zum Vergleich, andere Geräte, die Blindenschrift wiedergeben, kosten laut dem StartUp um die 2.000 US-Dollar.

dot Smartwatch für Blinde

Das Prinzip der Uhr bzw. solcher Geräte ist denkbar einfach: In der Oberfläche befinden sich Löcher, aus denen Kunststoff-Stifte heraus treten können. Je nach Wort oder Buchstabe wird die Kombination verändert, nachdem der Nutzer die aktuelle Konstellation mit dem Finger ertastet hat. Gesteuert wird das Ganze per Bluetooth 4.1, was es dem Benutzer erlaubt, sogar E-Books über die Uhr „abzuspielen“.

Da ich mich mit Blindenschrift ehrlich gesagt gar nicht auskenne, bin ich auf euer Urteil angewiesen, falls ihr mit der Thematik vertraut seid. Ist die Uhr ein gutes Konzept für sehbehinderte Menschen oder ist vielleicht der Anzeigebereich zu klein oder möglicherweise umständlich?

Hier findet ihr noch eine kleine Doku über die Entstehung der Uhr.

Produktempfehlung

Hinterlasse deine Meinung

Hoch