Android

Facebook Home für Android vorgestellt

Neben einem neuen Smartphone, welches Facebook in Zusammenarbeit mit HTC entwickelte, fokussierte man sich beim heutigen Event vor allem auf Facebook Home, von dem wir vor ein paar Tagen ja auch schon einen ersten Einblick bekommen haben. Bei Facebook Home handelt es sich quasi um einen Launcher für Android-Smartphones und Tablets, welcher soziale Elemente des Netzwerks in den Vordergrund stellen soll. Laut Mark Zuckerberg verbringen wir sowieso 25 Prozent unserer Zeit mit dem Smartphone damit, dass wir in Facebook oder Instagram stöbern, warum also nicht einfach ein Smartphone rund um die Leute und nicht nur einzelne Apps entwickeln.

Mit Home geht man allerdings einen Schritt weiter, als mit der normalen App, es kann nämlich auf Wunsch als Startbildschirm eingerichtet werden. Es soll sich dabei um ein natives Gefühl handeln und Dinge wie Status-Updates, Likes und Fotos von Facebook werden direkt auf dem Homescreen oder Lockscreen dargestellt. Android steht dabei im Hintergrund, hier hat man sich nicht an den Vorgaben von Google orientiert, sondern sein eigenes Design entwickelt. Bei der Bedienung des Launchers setzt Facebook auf Gesten, man kann zum Beispiel durch Wischen zwischen Applikationen oder Benachrichtigungen hin und her wechseln. Interessant ist, dass Benachrichtigungen nach Freunden und nicht direkt nach Anwendung sortiert sind.

facebook_home

Mark Zuckerberg sprach während der Keynote immer wieder über die Offenheit von Android und dass diese so eine Entwicklung erst ermöglicht hat. Und für Facebook beginnt alles beim Homescreen, auf den wir über 100 Mal am Tag schauen. Home ist also kein neues Smartphone, keine neue Anwendung und kein neues Betriebssystem, es ist eine völlig neues Benutzererlebnis – so Facebook in seiner Pressemitteilung. Facebook Home soll ab dem 12. April verfügbar sein, es wird allerdings nach und nach ausgerollt. Als erstes wird man die Version für Smartphones runterladen können, Facebook Home für Android-Tablets soll dann später folgen. Weitere Informationen zu Facebook Home bekommt ihr auf der Webseite von Facebook.

Einführung von Home (Klicken zum Anzeigen)

Von Tom Alison und Adam Mosseri

Heute stellen wir Home vor – eine neue Möglichkeit, euer Android-Gerät in ein großartiges, lebendiges und soziales Handy umzuwandeln.

Menschen möchten Inhalte teilen und sich mit anderen verbinden. Auf diese Weise entdecken sie neue Informationen und bauen bedeutungsvolle Beziehungen auf. Allerdings basieren Mobiltelefone heute auf Aufgaben und Anwendungen. Um herauszufinden, was eure Freunde machen, müsst ihr euer Handy herausholen und durch eine Reihe von unabhängigen Anwendungen navigieren.

Ausgehend von der Annahme, dass das Teilen von Inhalten und das Verbinden mit anderen Menschen am wichtigsten ist, haben wir uns gefragt, wie ein Mobiltelefon aussehen würde, wenn es sich auf Freunde konzentrieren würde.

Unsere Antwort darauf ist Home. Home ist kein Handy oder Betriebssystem – es ist aber weit mehr als nur eine App. Bei Home handelt es sich um eine völlig neue Nutzererfahrung, die ermöglicht, die Welt aus der Sicht von Menschen – und nicht aus der Sicht von Apps – zu betrachten.

Cover Feed
Sobald ihr euer Handy einschaltet, taucht ihr in den Cover Feed ein. Der Cover Feed ersetzt den Sperr- und Startbildschirm. Er zeigt, was gerade passiert: einige Freunde beenden ein Radrennen, eure Familie isst gemeinsam, eure Lieblingsmannschaft gewinnt ein Spiel. Solche unterhaltsamen und umfassenden Einblicke bietet Home.

Vielleicht habt ihr diese Neuigkeiten zuvor verpasst, doch jetzt sind sie das Herzstück von Home. Nachdem Home gleichzeitig euer Sperr- und euer Startbildschirm ist, habt ihr unmittelbar Zugang zu den Inhalten. Ihr könnt sie durchblättern, um weitere Inhalte zu sehen und zweimal antippen, wenn sie euch gefallen.

Der Cover Feed ist für die Momente zwischendurch – wie das Warten in der Schlange im Supermarkt – wenn ihr sehen möchtet, was in eurer Welt passiert.

Chatsymbole

Mit Chatsymbolen könnt ihr mit euren Freunden weiterchatten, wenn ihr andere Apps verwendet. Wenn euch einer eurer Freunde eine Nachricht sendet, erscheint ein Chatsymbol mit dem Bild des Freundes, damit ihr genau sehen könnt, mit wem ihr chattet. Die Nachrichten erreichen euch, egal was ihr gerade macht – ob ihr E-Mails lest, das Web durchstöbert oder Musik hört.

Ihr könnt die Chatsymbole verschieben und auf Nachrichten antworten. Nachdem SMS in den Facebook-Messenger für Android integriert sind, beinhalten Chatsymbole Facebook-Nachrichten und SMS.

Benachrichtigungen

Im Cover Feed könnt ihr alles sehen, was in eurer Welt passiert. Wenn etwas passiert, das wichtiger ist und euch direkt betrifft – wenn zum Beispiel einer eurer Freunde an eure Chronik postet – erhaltet ihr Benachrichtigungen mit dessen Profilbild.

Berührt eine Benachrichtigung einfach, um sie zu öffnen. Wenn ihr euch jedoch in diesem Moment nicht mit ihr beschäftigen möchtet, könnt ihr sie einfach wegstreichen, um sie zu verbergen bis ihr sie ansehen möchtet und so den Cover Feed weiter erkunden.

Anwendungen
Ihr könnt eure Apps über Home genauso einfach aufrufen wie auf jedem anderen Handy. Streicht nach oben, um eure Lieblings-Apps im Startprogramm zu sehen. Es gibt zudem eine Anzeige, die alle eure Apps enthält, und ihr könnt eure Lieblings-Apps in das Startprogramm ziehen.

Installation von Home
Home wird ab dem 12. April nach und nach weltweit als Download zur Verfügung stehen. Home kann kostenlos im Google Play Store heruntergeladen und auf folgenden Mobiltelefonen verwendet werden: HTC One X, HTC One X+, Samsung GALAXY S III und Samsung GALAXY Note II. Home kann im Laufe der nächsten Monate zudem auf dem in Kürze erscheinenden HTC One und Samsung GALAXY S4 sowie auf anderen Geräten installiert werden.

Außerdem wird Home über das Home-Programm auf einigen Handys vorinstalliert. Wir arbeiten zunächst mit HTC und AT&T zusammen, um Home auf Mobiltelefonen anbieten zu können. Das erste Telefon dieser Art heißt HTC First und ist ab dem 12. April zunächst ausschließlich in den USA erhältlich.

Wir haben Home als nächste Version von Facebook konzipiert. Allerdings wollten wir noch mehr. Wir wollten die Art, wie Computergeräte verwendet werden, neu erfinden, um die Menschen enger miteinander zu verbinden und den Personen näherzubringen, die ihnen wichtig sind.

Ladet Home herunter und bringt eure Freunde auf dem eigenen Handy ganz nach vorne.

Hinterlasse deine Meinung

Hoch