Nexus 4 und Galaxy Nexus erhalten ab nächster Woche Ubuntu für Smartphones

ubuntu phone os header

Ubuntu für Smartphones soll zwar erst im Oktober 2013 offiziell und in finaler Version erscheinen, aber bereits ab dem 21. Februar, also ab nächster Woche Donnerstag, will der Entwickler Canonical für die beiden Android-Smartphones Nexus 4 und Galaxy Nexus die Touch Developer Preview von Ubuntu Phone OS freigeben. Ursprünglich war dies nur für das von Samsung gebaute Galaxy Nexus angekündigt worden, das von LG gebaute Nexus 4 wurde wohl wegen seiner Verbreitung bei Entwicklern und Aktualität direkt mit ins Programm für die Vorabversion aufgenommen.

Wer als Besucher auf dem Mobile World Congress in Barcelona unterwegs ist, könnte sogar direkt vor Ort sein Nexus-Smartphone flashen lassen. Canonical teilte bereits mit, dass in Zukunft deutlich mehr Geräte Ubuntu unterstützen werden, es wird aktuell mit Hochdruck daran gearbeitet, die Kompatibilität zu erhöhen.

Die Entwickler lassen basierend auf einem Android-System Ubuntu nativ auf ARM und X86-Prozessoren laufen, ohne virtuelle Java Maschine. Das bedeutet, dass man die volle Hardwareleistung ausschöpfen kann. Apps können nativ programmiert werden, oder auf Basis von HTML5 laufen, wobei man Apps direkt für sämtliche Ubuntu-Versionen kompatibel machen kann, also auch für die Nutzung auf größeren Displays.

Das Ubuntu Smartphone-Betriebssystem kann auf zwei möglichen Plattformen bzw. in zwei möglichen Versionen zum Einsatz kommen. In der Einsteigerversion für günstige Smartphone und in der “Highend”-Ausgabe für Geräte mit mehr Power unter der Haube. Bei letzterer wird dann auch direkt ein Desktop-Modus unterstützt.

Sobald der Download für das Nexus 4 und das Galaxy Nexus online ist, findet ihr diesen auf der entsprechenden Webseite.

Danke auch an Robert und Timo!

DruckenAutor: