2. Klasse im ICE: Gratis-WLAN könnte sich verzögern

Bild: Pixabay / KarinKarin

Die Umrüstung aller ICE-Züge der Deutschen Bahn wird möglicherweise doch nicht mehr dieses Jahr fertig.

Ende des Jahres 2014 gab Bahnchef Grube bekannt, bis zum Jahr 2016 allen Fahrgästen eines InterCity Express kostenlose WLAN-Verbindungen zu ermöglichen. Nun äußerte man sich schon längst nicht mehr so optimistisch wie noch vor gut einem Jahr und äußert Zweifel daran, ob die Umrüstung wirklich wie geplant noch in diesem Jahr fertig wird. Gegenüber der deutschen Presseagentur heißt es:

Ob wir mit jedem Fahrzeug in 2016 durch sind, kann ich nicht versprechen.

Das Problem dabei: Zwar ist kostenloses WiFi in der 1. Klasse bereits angekommen, um auch die Reisenden der Holzklasse mit Gratis-Internet zu versorgen, mangelt es noch an Bandbreite. Lediglich 10 Mbit/s pro Sekunde und Wagen stehen derzeit zur Verfügung, ein Ausbau soll diesen Wert versechsfachen um auch Passagieren der 2. Klasse ein bequemes Surfen im Internet zu ermöglichen. Dieser scheint sich nun zumindest um einige Monate zu verzögern.

In der Schweiz lautet die Devise derweil: Bahnhofs-WLAN statt mobiler Lösung. Die Züge sind stattdessen mit Signalverstärkern ausgestattet um einen Internetzugang über das Smartphone zu ermöglichen, für Touristen kann dies aber schnell teuer werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.