3D-Drucker-Roundup No. 108: Bastelprojekt aus Holz und 3D-Druck – Teil 2

3d Drucker Roundup Header 2021

Im 3D-Drucker-Roundup 107 ging es los mit meinem Bastelprojekt, in welchem ich mir Werkzeugkoffer nach Alex Chappel basteln wollte. Der 3D-Druck der Teile ist mittlerweile ja schon fertig und sah so aus:

3d Pinted Parts Of Acs Boxes

Zu Ende des vorigen Roundups hatte ich mich aus dem Fenster gelehnt und ein Video zu diesen Boxen angeteasert. Uuuund? Es gibt ein Video! Ich habe der Einfachheit halber die Kamera beim Bauen der Boxen mitlaufen lassen und ein Video teils mit Zeitraffer draus gebastelt. Wenn euch das Thema also interessiert, folgt direkt der Clip dazu. Für Freunde der Textform geht es im Anschluss weiter.

Nachdem also im letzten Teil die Maße der Holzkisten durchgerechnet und für mein Schränkchen passend modifiziert wurden, mussten natürlich die STL-Dateien für die Ecken auch noch angepasst werden.

Dazu habe ich mir kurz Meshmixer und Blender angeschaut, bin aber am Ende doch wieder bei Tinkercad.com gelandet. Damit arbeite ich mittlerweile ratzfatz. Im Grunde geht das wie folgt:

Modifizierung Tinkercad Stl

Das zu modifizierende Teil oben und unten (im Bild rechts und links) abschneiden. Dann die Mitte (rot) verlängern und das Originalteil oben und unten wieder dran pappen und die drei Teile zu einem gruppieren. Fertig.

Naja – etwas länger hat es dann schon gedauert, aber im Grunde geht das wirklich schnell so. Und wie das nun mal so ist, passieren Fehler, wenn man zu schnell arbeitet. Jetzt habe ich eben Ecken für drei Boxen. Eine mit den original Maßen, dann Ecken für eine Box mit 9cm Innenhöhe und abschließend noch Ecken für eine Box mit einer 10cm Innenhöhe. Ich hatte bei der mittleren Box das 1cm starke Bodenbrett vergessen dazuzurechnen. :)

Ac Box Verschiedene Hoehen

Glücklicherweise konnte ich die Maße des Holzzuschnitts entsprechend korrigiert schneiden lassen.

Abschließend geht es ans Zusammenbauen der Kisten. Das geht im Grunde durch die hervorragenden STLs super einfach.

Die Schrauben werden versenkt angebracht, es gibt eine Zeichnung, welche als Vorlage bzw. Schablone für die nötigen Löcher genutzt werden kann. Man benötigt also nur noch ein paar Tropfen Leim, evtl. ein paar Nägel zum besseren Halt und fertig sind die Boxen. <3

A.c. Box Finished

Innereien

Ich persönlich wollte nun noch ein paar der Boxen mit einer kleinen Abtrennung versehen und habe mir im Zuschnitt dafür gleich noch die nötigen Hölzer dazu gepackt. Mit einer Japansäge möchte ich dann je Holz einen halben Schlitz sägen, die beiden Bretter entsprechend zusammenstecken und so für eine Innenaufteilung sorgen.

Das und die Montage der restlichen Boxen steht als Arbeit fürs kommende Wochenende an…

A.c. Box Reste Fuer Das Wochenende

Testweise habe ich dann doch noch für eine Kiste ein paar kleine Schächtelchen (nicht im Vase-Mode) gedruckt. Teile mit Vase-Mode, also nur einer Linie als Außenrand erschienen mir zu fragil und so habe ich einfach in Tinkercad ein paar kleine Plastik-Boxen erstellt, die Rahmen aus 2 Bahnen Filament besitzen. Das ist deutlich stabiler und ich kann trotzdem mit einer Standard 0.4er Nozzle drucken.

A.c. Box Mit Plastik Innenaufteilung Aus Dem 3d Drucker

Es ist ja klar, dass man auch fertige Sortimentsboxen kaufen kann. Aber die sind dann nicht so perfekt auf die eigenen Räumlichkeiten anpassbar, taugen in der Geiz-ist-günstig-Version oft nichts und der Spaß beim Zusammenbau fehlt natürlich auch.

Der Ordnung halber dann hier eine grobe Auflistung, was eine Box so kostet:

  • Holz-Zuschnitt lag inkl. einiger extra Hölzer für die Innenaufteilung bei 60 EUR für 5 Boxen inkl. 20 EUR Zuschlag für die vielen Kleinteile. Ohne Zuschlag und Innenteile wären das also grob über den Daumen 6 EUR für eine Box.
  • Dazu kommen Scharniere (umgerechnet ca. 60 Cent für 2 Stück), Magnete (umgerechnet 18 Cent für 2 Stück) und ein paar Schrauben (schlecht zu schätzen evtl. 1-2 EUR?), sofern nicht vorrätig. Also 2,78 EUR je Box.
  • Filament für eine Box würde ich mit weniger als einer viertel Rolle veranschlagen. Je nach Filament würde das dann geschätzt inkl. Strom für den Druck bei 4 EUR je Box liegen. In meiner Version ohne extra Adapter um die Boxen stapeln zu können oder solche Add-Ons.
  • Die Pläne für die Box inkl. aller benötigten STL-Dateien für den 3D-Druck liegen bei 10 Dollar = 8.75 EUR und dies bedeutet in meinem Fall 1,75 EUR je Box.
  • Ihr könnt nun noch Arbeitszeit oder Werkzeug oder sonstwas dazu kalkulieren, das möchte ich aber ehrlich gesagt nicht tun. Denn diese Boxen macht man sich ja vermutlich nur, wenn man einen 3D-Drucker und ein bisschen handwerklichen Geschick + Werkzeug bevorratet hat. Und damit liegen wir bei 14,53 EUR für eine Box. Selbst mit einem komplett gedruckten Schachteln für den Innenraum der Box dürfte man also nie auf 20 EUR / Box kommen. Das finde ich preislich absolut im Rahmen und es macht am Ende ja auch Spaß, ein solches Projekt umzusetzen.

Wie seht ihr das? Was haltet ihr von dem Projekt?

Damit sind wir wieder am Ende dieses Roundups angelangt. Ich hoffe, es waren ein paar Themen dabei, die euch auch interessiert haben. Anregungen, Wünsche oder dergleichen wie immer gern in die Kommentare. Bis zur nächsten Runde!

Meine aktuelle Grund-Ausstattung:

  • 3D-Drucker: Aktuell drucke ich am liebsten mit dem Anycubic Mega-S und der Artillery Genius 3D-Drucker. Optisch und von den Features her sind beide sehr schick und drucken seit geraumer Zeit ohne größere Probleme brav vor sich hin. Einen verhältnismäßig günstigeren Einsteiger findet ihr mit dem Ender 3 Pro (oft bei Gearbest mit Gutscheinen noch günstiger!).
  • Diamant Feilen-Set: Ideal zum Nachbearbeiten der zu scharfen Kanten etc.
  • Neu dabei: Der Ortur Lasermaster 15W. Macht einfach Spaß hin- und wieder was damit zu brutzeln …

Euch gefällt der #3DRoundup? Eine Auflistung aller Roundups findet ihr hier.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.