3D-Drucker-Roundup No. 90: Artillery Genius

3d Drucker Roundup 2020

Nachdem wegen meines Urlaubs eine Woche kein 3D-Drucker-Roundup erschienen war, folgt hiermit nun wie gewohnt die Folge 90. Auch in dieser Folge findet ihr wieder meine Erfahrungen, Infos und News rund um das Thema 3D-Drucker.

Es ist gefühlt schon wieder Ewigkeiten her, dass ich einen neuen 3D-Drucker zusammenschrauben konnte und deshalb lehne ich mich etwas aus dem Fenster und freue mich verkünden zu können, dass der Artillery Genius 3D auf dem Weg zu mir ist.

Zugegeben der Drucker ist nicht ganz neu, aber hat dafür trotzdem sehr schicke Features zu einem Preis für aktuell unter 300 $. Dazu gehören:

  • Doppelt angetriebene Z-Achse
  • induktive Sensoren
  • Touchscreen
  • LED-Beleuchtung
  • Leise Treiber
  • Direkt-Extruder
  • USB-Port und Speicherkartenslot zur Datenübertragung
  • Filament-Sensor
  • Stromausfall-Sensor

Vieles davon musste ich beispielsweise im Anycubic Mega-S erst noch manuell selbst nachrüsten. Ich bin sehr gespannt, wie sich der Drucker so im Alltag schlagen wird. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden, sobald der Drucker eintrifft.

Drucksachen

Diese Woche ging es bei mir primär um eine kleine Wartungsrunde bei den Druckern. Ich habe die Achsen ein bisschen gereinigt und anschließend wieder gefettet, die Druckbetten mal wieder “richtig” mit IPA gereinigt und solche Dinge.

Ein bisschen was drucken musste ich natürlich trotzdem. Ich wollte mir den Roborok H6 mit einem Karabinerhaken im Bad fixieren, damit er steht und nicht umfallen kann. Das mit metallenen Karabinern würde aber Kratzer geben, also mussten hier welche aus Filament her. :)

Karabinerhaken

Gedruckt sind die Dinger ratzfatz. Übrigens dasselbe Modell mit denselben Einstellungen auf zwei verschiedenen Druckern. Grau = Anycubic Mega-S und Braun = Flsun Delta. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, oder?

Die Haken selbst funzen und genügen mir für meinen Zweck, allerdings sollten sie natürlich bestenfalls mit PETG gedruckt werden. Ich hab ehrlich gesagt immer noch keine Rolle gekauft. Also mussten eben noch mal die Reste vom PLA ran. Falls die Teile brechen, sind in 30 Min. neue gedruckt.

Damit sind wir wieder am Ende dieses Roundups angelangt. Ich hoffe, es waren ein paar Themen dabei, die euch auch interessiert haben. Anregungen, Wünsche oder dergleichen wie immer gern in die Kommentare. Bis zur nächsten Runde!

Meine aktuelle Grund-Ausstattung:

  • 3D-Drucker: Aktuell drucke ich am liebsten mit dem Anycubic Mega-S und dem Flsun QQ-S Delta-Drucker. Optisch sind beide schick, der FLSUN ist durch das geringe Bodenmaß sehr nice und druckt trotzdem hohe Files, beide haben insgesamt eine gute Technik, ein perfektes Maß zwischen zu klein und zu groß. Einen verhältnismäßig günstigeren Einsteiger findet ihr mit dem Ender 3 Pro (oft bei Gearbest mit Gutscheinen noch günstiger!).
  • Diamant Feilen-Set: Ideal zum Nachbearbeiten der zu scharfen Kanten etc.
  • Neu dabei: Der Ortur Lasermaster 15W. Macht einfach Spaß hin- und wieder was damit zu brutzeln …

Euch gefällt der #3DRoundup? Eine Auflistung aller Roundups findet ihr hier.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).