Amazon plant eigene Frachtflüge

Amazon plant in den USA eigene Frachtflüge und möchte sich dadurch von der Abhängigkeit der großen Logistikunternehmen weiter lösen.

Amazon möchte nicht nur Pakete per Drohne ausliefern, sondern bemüht sich auch generell darum, nicht mehr so stark von den Platzhirschen beim Paketversand abhängig zu sein. Dazu führt man teilweise auch in Deutschland schon Lieferungen in Eigenregie durch, in Nordamerika geht man nun sogar noch einen Schritt weiter.

Wie die Seattle Times berichtet, befindet sich Amazon derzeit in Gesprächen mit verschiedenen Frachtfluggesellschaften. Eigene Flugzeuge zu diesem Zwecke dürfte Amazon in naher Zukunft aber nicht besitzen, geht es lediglich um Leasing-Verträge. Auf diesen Weg könnte man verschiedene eigene Logistikzentren in Zukunft besser miteinander verknüpfen und sei nicht mehr auf UPS und Co angewiesen.

Erste Tests sollen bereits erfolgreich gelaufen sein, bis zu 20 Boeing 767-Frachter sollen nun zukünftig regelmäßig ihre Arbeit für Amazon verrichten. Auch wenn sich auf dem deutschen Markt dadurch nur wenig ändern dürfte (Inlands-Cargoflüge stehen hier sowieso kaum auf der Tagesordnung), eine interessante Entwicklung.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.