Android-Apps bereits auf US-Seite von Amazon online

Es ist bereits ein paar Wochen her, dass wir über Amazon und den hauseigenen Vertrieb von Android-Apps geschrieben haben. Damals gab es noch nicht alle Details, aber an einigen Eckpunkten störten sich die Entwickler. Vor allem der „Listenpreis„, bei dem sich Amazon vorbehält, unabhängig vom Entwickler, selbst über die Preise für den Endkunden zu entscheiden, sorgte für Unmut.

Jetzt sind die ersten Android-Apps auf der US-Webseite des Unternehmens aufgetaucht, welche allerdings im Detail noch nicht aus Deutschland einzusehen sind. Zumindest kann man jetzt schon mal schauen, wie ein weiterer Big-Player im App-Geschäft sein Angebot gestaltet. Für mich allerdings recht unspektakulär, aber das ist ja erst der Anfang.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung