Android Auto: Daimler ist dabei

android auto

Daimler wird noch in diesem Jahr der Open Automotive Alliance beitreten, wie ein Konzernsprecher der Branchenzeitung Automobilwoche gegenüber bestätigt.

Google hatte diesen Verbund im Januar 2014 gestartet. Mit dabei sind bisher bereits Audi, LG, Honda, General Motors, natürlich Google, die Hyundai Motor Group und einige mehr, wie sich auf der offiziellen Webseite von Android Auto einsehen lässt. Zudem konnte man als Chiphersteller NVIDIA gewinnen, das Unternehmen wird in erster Linie für seine Mobil-Prozessor benötigt.

Daimler setzt nicht nur auf Android Auto, sondern auch auf Apples CarPlay, was ähnlich funktioniert, also haben die Kunden freie Wahl zwischen den Systemen. Man will allerdings beim Einsatz der Systeme darauf achten, dass keine unnötige Datenweitergabe erfolgt.

Wir glauben, dass Google für die Integration von Smartphones beispielsweise nicht auf die Daten der Tankfüllung zugreifen und auch nicht über das Auto die GPS-Daten abfragen muss, wenn der Fahrer diese ohnehin schon mit seinem Smartphone übermittelt, das er mit dem Auto verbindet […]

via golem

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

EMUI 10: Huawei P20 Pro startet bald in die Beta-Phase in Firmware & OS

MacBook Pro: Apple zeigt neues Modell wohl selbst in Computer und Co.

BMW iNEXT: Reichweite leicht nach unten korrigiert in Mobilität

Xbox Controller: 25 Euro Rabatt bei Saturn und MediaMarkt in Schnäppchen

Apple AirPods Pro sollen im Oktober kommen in Wearables

Google Pixel 4: Face Unlock fehlt eine Sicherheitsstufe in Smartphones

Sim.de: 50 Prozent LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Huawei verkauft 4G-Chips an Mitbewerber in Marktgeschehen

Marvel Phase 5 wohl mit Ant-Man 3 in Unterhaltung

Pixel 4: Google erklärt fehlendes 5G in Smartphones