Android Auto: Daimler ist dabei

android auto

Daimler wird noch in diesem Jahr der Open Automotive Alliance beitreten, wie ein Konzernsprecher der Branchenzeitung Automobilwoche gegenüber bestätigt.

Google hatte diesen Verbund im Januar 2014 gestartet. Mit dabei sind bisher bereits Audi, LG, Honda, General Motors, natürlich Google, die Hyundai Motor Group und einige mehr, wie sich auf der offiziellen Webseite von Android Auto einsehen lässt. Zudem konnte man als Chiphersteller NVIDIA gewinnen, das Unternehmen wird in erster Linie für seine Mobil-Prozessor benötigt.

Daimler setzt nicht nur auf Android Auto, sondern auch auf Apples CarPlay, was ähnlich funktioniert, also haben die Kunden freie Wahl zwischen den Systemen. Man will allerdings beim Einsatz der Systeme darauf achten, dass keine unnötige Datenweitergabe erfolgt.

Wir glauben, dass Google für die Integration von Smartphones beispielsweise nicht auf die Daten der Tankfüllung zugreifen und auch nicht über das Auto die GPS-Daten abfragen muss, wenn der Fahrer diese ohnehin schon mit seinem Smartphone übermittelt, das er mit dem Auto verbindet […]

via golem

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.