Android L: Google zeigt großes Update und kündigt Entwickler-Version an

Android L Header

Google hat die Keynote auf der I/O 2014 wie erwartet genutzt, um eine neue Version von Android vorzustellen. Bisher nennt man diese aber nur Android L, kündigte heute allerdings direkt eine Entwickler-Version für das Nexus 5 an.

Android L kommt, das wissen wir nicht erst seit heute. Diese Version wird das erste große Update seit Android 4.0 Ice Cream Sandwich und soll im Herbst erscheinen. Bei Google geht man jetzt also einen ähnlichen Weg wie Apple und zeigt den Entwicklern schon mal ein paar Monate vorher, was da auf sie zukommt. Doch nicht nur das, es soll noch heute eine Entwickler-Version von Android L geben, die man sich kostenlos herunterladen kann. Ein feiner Schachzug, der die Android-Entwickler freuen dürfte.

Im Fokus von Android L steht das neue Design, welches auf dem heute vorgestellten Material Design basiert. Google möchte eine einheitliche Oberfläche und da ist es nur logisch, dass man bei Android anfängt. Immerhin kann man hier über 1 Milliarde aktive Nutzer im Monat verzeichnen. Doch nicht nur Design spielt eine große Rolle.

Ein paar Funktionen wird sich Google noch für Herbst aufheben, auf der I/O zeigte man den Entwicklern und der Presse aber schon mal, was uns so erwartet. Sicherheit wird ein großes Thema von Android L sein. Und nicht nur der Play Store soll sicherer werden, auch Funktionen wie das Entsperren des Gerätes mit einer Smartwatch sind interessante Funktionen, an denen Google arbeitet. Voraussetzung dafür ist natürlich eine Uhr, die mit Android Wear läuft und mit dem Smartphone verbunden ist.

Auch unter der Haube hat Google einiges verändert, es gibt eine neue Runtime und die Akkulaufzeit steht ebenfalls im Fokus. Android L wird einen Energiesparmodus, wie wir ihn schon von Herstellern wie Samsung und HTC kennen, bekommen. Wer viele Benachrichtigungen bekommt, kann sich ebenfalls freuen, denn hier hat man ebenfalls einiges verbessert. Benachrichtigungen werden mit Android L auch auf dem Lockscreen angezeigt und können schnell mit einem Wisch entfernt werden. Das funktioniert auch direkt in einer App, wie man in einer Demo auf der Keynote zeigte.

Android L wird allerdings erst im Herbst als finale Version erscheinen. Entwickler und Hersteller haben also genug Zeit, um ihre Apps und Geräte an das große Update von Google anzupassen. Eine Strategie, wie sie auch Apple seit einiger Zeit fährt und die von vielen Entwicklern begrüßt wurde. Diese können übrigens noch heute eine erste Version von Android L im Entwickler-Bereich für das Nexus 5 herunterladen. Es ist leider immer noch unklar, wie die nächste Android-Version genau heißt und wie die Nummer für diese lautet. Im Moment müssen wir uns also mit Android L begnügen.

Ohne große Worte präsentierte Google auf der Keynote übrigens auch ein neues Logo für Android. Wir werden euch hier im Blog weiterhin auf dem Laufenden halten.

Android Logo Neu

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.