Apple Watch: Laden über den versteckten Port demonstriert

Reserve Strap Prototyp

Erster Prototyp des Reserve Strap

Die Apple Watch kann nicht nur über eine Plattform für kabelloses Laden aufgeladen werden, sie hat auch einen zweiten Eingang, der allerdings versteckt und nicht direkt für den normalen Nutzer gedacht ist.

Und genau diesen Port möchte jetzt ein Startup nutzen, um ein Band auf den Markt zu bringen, welches die Uhr nicht nur über dieses aufladen kann, es soll vor allem auch schneller gehen. Apple selbst nutzt den Port übrigens auch, in den Apple Stores und bei den Demo-Einheiten der Watch nutzt man diese versteckte Möglichkeit, um die Smartwatch nebenbei aufzuladen.

Kabel ist schneller, als kabellos. Das kann in vielen Fällen praktisch sein. Im Fall der Apple Watch ist das Aufladen über das Kabel aber eigentlich gar nicht so viel schneller. Ich hätte da mit deutlich weniger Zeit gerechnet. Das selbst ist für die meisten glaube ich kein Vorteil, doch die Option die Uhr überall an einem USB-Eingang aufzuladen, hat in der heutigen Zeit auch seine Vorzüge.

Wir stehen hier noch ganz am Anfang der Entwicklung, mal schauen, was da noch so kommen wird. Die Option den versteckten Port zu nutzen ist aber mit Sicherheit eine, die Apple nicht gefallen wird. Wobei die Möglichkeit selbst eine hervorragende Idee ist. Das sieht man zum Beispiel bei Pebble, die das auch erkannt haben. Hier fehlen aber leider noch die entsprechenden Bänder.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.