AirPods: Apple bringt womöglich eigenen Bluetooth-Chip

Symbolbild: The Dash von Bragi

Die Ankündigung des iPhone 7 steht an und nicht nur das Gerät selbst wird für Aufmerksamkeit sorgen, sondern vermutlich auch kabellose Kopfhörer.

Diese sollen komplett ohne Kabel auskommen und ähnlich wie The Dash von Bragi und Co funktionieren. Als Name für die Bluetooth-InEar-Kopfhörer steht aktuell die Bezeichnung AirPods im Raum. Das bestätigt heute auch noch mal ein neuer Patentantrag von Apple, in dem die Bezeichnung „AirPods Case“ aufgetaucht ist.

Analyst Ming-Chi Kuo, der ja bekanntlich eine hohe Trefferquote besitzt, hat heute noch mal eine letzte Notiz veröffentlicht. In dieser behauptet er, dass Apple die Kopfhörer neben den Beats-Kopfhörern anbieten soll. Sie werden aber teurer sein. Ein Vergleich hinkt aber, da Beats keine komplett kabellosen Kopfhörer verkauft.

AirPods mit neuem Bluetooth-Chip

Er wirft außerdem in den Raum, dass Apple seinen eigenen Bluetooth-Chip fertig gestellt und diesen in den Kopfhörern verbaut haben wird. Das hören wir nicht zum ersten Mal. Der neue Chip soll vor allem dafür sorgen, die Kopfhörer nicht so viel Akku wie andere Produkte in dieser Kategorie verbrauchen sollen.

Das iPhone 7 ist soweit bekannt, die Apple Watch 2 dürfte ein marginales Update werden, ich bin auf der heutigen Keynote tatsächlich am meisten auf die AirPods gespannt. Ich befürchte allerdings auch, dass die Kopfhörer nicht günstig sein und irgendwo zwischen 250 und 300 Euro im Handel erhältlich sein werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.