Apple: Hohe Ausgabe für Forschung deuten auf Produktneuheit hin

apple_logo_header

Apple gibt für die Forschung und Entwicklung momentan so viel Geld aus, wie man das schon lange nicht mehr getan hat. Ein eindeutiger Hinweis, dass eine Produktneuheit bevorsteht. Welche? Wir tippen auf eine Uhr.

Die Ausgaben für die Forschung und Entwicklung schwanken bei Apple, doch in den letzten Jahren gab es auch einen klaren Abwärtstrend zu sehen. Nach 2008 und 2009 ging es kontinuierlich runter und zwischen 2011 und 2013 sieht es so aus, als ob man sich auf seinem aktuellen Lineup ein bisschen ausgeruht hat. Doch kein Wunder, dieses war mit dem iPhone und dem iPad sehr stark.

Bei den Mac-Verkäufen bewegt man sich zwar irgendwie auf der Stelle und bei den iPods ging es drastisch zurück, doch man hatte zwei Zugpferde gefunden und diese wurden in den letzten Jahren ausgeschlachtet. Letztes Jahr gab es dann aber plötzlich wieder einen durchaus starken Anstieg bei den Ausgaben für die Forschung. Es könnte also gut sein, dass eine Produktneuheit ansteht.

Apple Infografik Ausgaben

Ein iPhone 6 mit größeren Display, ein iMac mit 4K-Auflösung, ein MacBook Air mit Retina-Display und ein neuer Apple TV mit einem App Store. Das alles ist nicht günstig, sofern es kommt, dürfte aber auch nicht all zu viel Geld in der Forschung verschlingen. Wir vermuten, dass hier noch mehr in Planung ist. Es ist ein Hinweis, dass Apple eine neue Produktkategorie einführen möchte.

Eddy Cue deutete vor ein paar Tagen ja schon an, dass man das beste Lineup seit 25 Jahren hat. Kombiniert man das mit den Gerüchten und den hohen Ausgaben für die Forschung, kann das wohl nur eins bedeuten: Apple wird im Herbst seine erste Smartwatch vorstellen. Diese soll der nächste große Wurf nach dem iPad werden. Die Erwartungen sind also dementsprechend hoch.

grafik statista

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.