Apple iMac Pro offiziell vorgestellt

Apple hat heute nur eine aktualisierte Version des iMac vorgestellt, es gab auch einen Teaser mit ersten Details zum iMac Pro, der noch 2017 kommt.

Apple wird im Dezember den iMac Pro ins Rennen schicken. Es handelt sich dabei um das neue Flaggschiff-Modell der iMac-Reihe und damit sich dieses von anderen iMacs unterscheidet, wird man es in Spacegrau anbieten. Der iMac Pro hat jedoch seinen Preis: 5000 Dollar. Ich gehe von über 6000 Euro mit Steuern aus.

 

Unter der Haube wird man beim iMac Pro zwischen einem Intel Xeon Prozessor mit 8, 10 und 18 Kernen auswählen können. Apple verbaut außerdem auch eine neue Radeon Vega Grafikkarte und hat ein neues Kühlungssystem entwickelt, damit der iMac Pro nicht zu heiß wird. Es sind bis zu 128 GB ECC Arbeitsspeicher möglich. Intern kann man sich beim iMac Pro bis zu 4 TB SSD einbauen lassen.

Auf der Rückseite gibt es 4 klassische USB-Anschlüsse, 4 USB Typ C-Anschlüsse und einen 10 Gigabit Ethernet-Anschluss. Apple hat noch nicht alle Details zum neuen iMac Pro genannt, doch er wird auch erst ab Dezember erhältlich sein. Es ist ein teurer Spaß, der jedoch günstiger, als der Mac Pro 2018 sein könnte. Weitere Details zum iMac Pro findet ihr wie immer auf der Produktseite von Apple.

https://www.youtube.com/watch?v=a38_qR-S8Yo

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.