Apple aktualisiert iMac

Apple hat heute eine aktualisierte Version des iMac vorgestellt. Optisch wird man in diesem Jahr nicht viel ändern, dafür aber unter der Haube.

Apple hat vor einigen Wochen bekannt gegeben, dass wir nächstes Jahr einen neuen Mac Pro sehen werden. Bis dahin wird der iMac die Pro-Rolle übernehmen und hat daher deutlich mehr Power spendiert bekommen. Apple liefert die neue Generation jetzt unter anderem mit der Kaby Lake-Generation von Intel aus.

Den kleinen iMac mit 21,5 Zoll kann man nun mit bis zu 32 GB RAM ausstatten und beim großen 27 Zoll iMac gibt es sogar eine Option mit 64 GB RAM. Außerdem ist das Display 43 Prozent heller, als das vom aktuellen iMac. Ebenfalls neu sind zwei USB Typ C-Anschlüsse (Thunderbolt 3) auf der Rückseite des iMac.

Optisch könnte der iMac zwar auch ein Upgrade vertragen, ich vermute aber fast, dass wir das erst 2018 sehen werden. Direkt nach dem neuen iMac präsentierte Apple übrigens noch den iMac Pro. Der neue iMac kann ab heute im Apple Online Store ab dem 7. Juni in den Apple Stores gekauft werden.

Preislich gesehen geht es bei 1299 Euro für den kleinen iMac los, für das größere Modell legt man aber ein paar Euro mehr hin. Weitere Details gibt es bei Apple.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.