Apple iOS 12: Eine Wunschliste

Ios 12 Header Konzept

Sowohl iOS, als auch Android sind mittlerweile ausgereift und was jetzt noch kommt ist mehr Bonus, als wirklich notwendige Funktion für mich.

Trotzdem habe ich vor allem bei iOS 12 ein paar Wünsche, denn nach iOS 7 wurde das OS zwar gepflegt und stetig verbessert, ein paar Wünsche habe ich aber. Apple wird iOS 12 vermutlich am 4. Juni im Rahmen der WWDC 2018 vorstellen und dann wie immer im Herbst (irgendwann im September) veröffentlichen.

Wir hatten hier im Blog auch schon das ein oder andere Konzept und es gibt auch schon die ersten Gerüchte. Gut möglich, dass einige Punkte geplant sind, aber wie wir mittlerweile wissen wurden sie nun vielleicht auf 2019 verschoben.

  • Ganz oben auf der Wunschliste ist ein Split-Screen beim iPhone X. Keine notwendige Funktion, aber seit es diese beim iPad gibt von mir häufig genutzt. Zum Beispiel um ein Video zu schauen und dabei auf Twitter zu surfen. Brauche ich nicht, nutze ich aber auch bei Android immer wieder gerne.
  • Vermutlich auf Platz 1 sind bei mir gestapelte Benachrichtigungen. Dazu muss ich glaube ich nicht viel sagen, denn die aktuelle Situation ist suboptimal. Treffen mal viele Nachrichten einer App hintereinander ein, dann kann das schnell unübersichtlich werden.
  • Ein besseres Siri – Wobei ich mir sicher bin, dass Siri in den nächsten 2-3 Jahren einen großen Schritt machen wird. Mal schauen, ob Apple schon auf der WWDC 2018 darüber sprechen wird. Hoffentlich kommen nach den ganzen Witzen nun aber endlich mal die multiplen Timer.
  • Ich weiß noch nicht, ob ich ein dunkles Theme am Ende wirklich jeden Tag nutzen würde, ich hätte aber gerne die Option dazu. Ein dunkles iOS ist glaube ich der Punkt, den man auch in jedem Konzept findet.
  • Allgemein würde ich mir mal wieder ein kleines Facelift wünschen, denn nach iOS 7 hat sich hier nicht mehr viel getan. Es gab hier und da ein paar Änderungen, aber ein frisches Design mit ein paar neuen Icons würde iOS nach den letzten Jahren auch mal wieder gut tun.
  • Die Gesten vom iPhone X würde ich gerne beim iPad sehen. Allgemein wäre ein iPad mini Pro ohne Home-Button und mit wenig Rand ein großer Traum.
  • Eine Lösung für das Kontrollzentrum und die Benachrichtigungen. Hier von ganz links oder ganz rechts oben nach unten zu wischen ist bei dem langen Display des iPhone X nicht gut gelöst, bei einem iPhone X Plus wären die beiden Bereiche dann noch schlechter zu erreichen.
  • Mit iOS 11 hat Apple meiner Meinung nach ein gutes Kontrollzentrum abgeliefert und ich hoffe es bleibt nun so und ändert sich nicht wieder. Es wäre jedoch schön, wenn man den Entwicklern entsprechende APIs geben würde, damit die ihre Apps ebenfalls dafür entwickeln könnten. Aktuell sind dort nur Apple-Apps, ich könnte mir da aber auch ein paar Funktionen von Drittanbieter-Apps vorstellen.

Das war es eigentlich schon. Das ist jetzt glaube ich keine große Liste und ganz viele Punkte sind auch nicht wirklich notwendig für mich. Nur die Benachrichtigungen sollten langsam mal gestapelt werden, der Rest ist eher optional bei mir.

Das was da aktuell im Raum steht, sprich mehr Stabilität, betrifft mich ehrlich gesagt gar nicht so sehr. Ich habe keine Probleme mit dem iPhone X und iOS 11. Aber mehr Stabilität ist nie verkehrt und daher darf Apple das gerne fokussieren. Ich hoffe nur, dass dafür nicht zu viele Funktionen auf 2019 verschoben werden.

PS: Das Beitragsbild stammt von diesem Konzept und ich finde, dass deren Idee für eine neue Erinnerungen-App ebenfalls ansprechend ist. Die könnte so aussehen:

Ios 12 Concept Reminders

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.