Apple iPad 2017: Modell mit extrem dünnen Rahmen geplant

Apple scheint für 2017 größere Pläne beim iPad-Lineup zu haben. Es soll wohl auch ein neues Modell mit einem extrem dünnen Rahmen geplant sein.

Die iPad-Modelle haben auf dem iPhone- und Mac-Event keine Aufmerksamkeit von Apple bekommen. Das dürfte daran liegen, dass es im Frühjahr ein großes Update geben wird. Apple soll drei neue Modelle geplant haben. Einmal ein Upgrade für das iPad Pro 9,7 und das iPad Pro 12,9. Es ist aber auch ein ganz neues Modell geplant.

Dieses soll 10,9 Zoll besitzen, jedoch genauso groß, wie das Pro-Modell mit 9,7 Zoll sein. Über ein Modell mit 10 Zoll wurde schon öfter spekuliert, wobei hier auch 10,5 Zoll und 10,1 Zoll im Raum stehen. Alle drei Modelle sollen 4 Lautsprecher erhalten und der Klinkenanschluss für Kopfhörer wird wohl nicht verschwinden.

2017 angeblich kein neues iPad mini

Das iPad mini soll kein Upgrade erhalten, Apple wird das iPad mini 4 angeblich weiter produzieren und verkaufen. Hier gab es aber auch mal das Gerücht, welches von einem großen Upgrade für das mini sprach. Apple soll demnach Pläne für ein iPad mini „Pro“ haben. Welche Quelle am Ende Recht hat, wird sich zeigen.

Ein iPad mit wenig Rand und womöglich keinem Home-Button klingt spannend. Es könnte ein Vorgeschmack auf das iPhone 2017 sein, welches ein halbes Jahr später kommen und ebenfalls mit wenige Rand und mehr Display erscheinen soll. Als Fan der mini-Reihe hoffe ich aber, dass das Gerücht nur teilweise zutreffend ist.

Quelle MacRumors

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.