Apple: Wie heißt das iPhone 2018 und ist es das Ende von Touch ID?

Apple Iphone X 2017 Header

Das Apple iPhone X ist offiziell und es wirft bei mir zwei Fragen auf: Wie wird das iPhone im nächsten Jahr heißen und kommt Touch ID zurück?

Als Apple auf dem Event die neuen iPhone präsentierte und das günstigere Modell tatsächlich iPhone 8 nannte kam mir das schon komisch vor. Das ist maximal ein S-Upgrade in meinen Augen. Aber, ein Modell wie das X wird die Verkaufszahlen von dem Modell etwas schwächen, eine 8 kommt da besser als eine 7s an.

Doch als Apple das iPhone X präsentierte fiel sofort auf: Man nennt es tatsächlich iPhone Ten. 10 Jahre iPhone, dieses Modell soll das nächste Jahrzehnt einleiten. Ein interessanter und für das Marketing ebenfalls guter Schritt. Doch was macht man dann 2018? Kommt ein iPhone 8s? Ein iPhone 9? Ein iPhone Xs? Ein iPhone 11?

Gehen wir mal davon aus, dass das Design des X ab 2018 der neue Standard sein wird, dann wäre 8s nicht passend. Vor allem weil man das 7s gestern 8 nannte. Die 9 würde aber auch nicht wirklich passen, weil es ja schon das iPhone 10 gibt. Ein Xs kann ich mir auch nicht vorstellen und iPhone 11? Nach der 8 als nächste Zahl auf einmal eine 11? Das wäre im Verkauf für den Kunden auch seltsam.

Ich vermute: Das Apple iPhone 2018 wird wieder in zwei Versionen auf den Markt kommen und das aktuelle X wird das kleinere Modell sein. Dazu kommt dann ein großes iPhone X und Apple wird sich endlich vom Zusatz verabschieden und die kommende Generation iPhone (2018) und iPhone Plus (2018) nennen.

Apple iPhone: Und was ist mit Touch ID?

Doch was wird aus Touch ID? Face ID wurde auf dem Event als die neue und auch deutlich bessere Technologie vorgestellt. Apple hatte keine andere Wahl als diesen Weg zu gehen, denn das neue iPhone X soll eine kleine Revolution sein und da kann man nicht einfach sagen: Hey, wir können eure beliebte Funktion leider noch nicht einbauen, weil wir das technisch zum Stand 2017 nicht schaffen.

Aber, ab 2018 wird es möglich sein den Sensor unter dem Display zu verbauen. Das hat Qualcomm schon demonstriert. Ich glaube viele Modelle wird es 2018 allerdings noch nicht geben, denn die Technologie soll erst im vierten Quartal fertig sein und selbst Highend-Modelle wie das Galaxy S9 werden sie nicht nutzen können.

Smartphones werden nicht in 2-3 Monaten geplant, die ersten Modelle dürften also frühestens Ende 2018, aber eher Anfang 2019 erscheinen. Ich gehe eigentlich vom MWC 2019 aus, denn bisher hat Qualcomm nur Prototypen mit der Technologie gezeigt. Wir wissen nicht, ob man schon bereit für eine Massenproduktion ist. Und selbst wenn, dann müssen die Hersteller erst ihre Software anpassen.

Kurz: Ein Sensor unter dem Display ist erst mal noch nicht möglich, doch das wird kommen, wenn auch erst 2019. Doch was macht Apple dann? Wird man dann beim iPhone 2019 sagen: Hey, Touch ID ist doch zurück. Und was ist mit den anderen Modellen wie dem MacBook Pro oder den kommenden iPads? Wird man hier im kommenden Jahr auf Touch ID verzichten? Denn falls nicht, dann wäre das nicht besonders gut für das Marketing von Face ID, was ja so viel besser sein soll.

Ich bin gespannt wie man hier vorgeht, denn eigentlich hat man sich gestern von Touch ID verabschiedet. Face ID wurde so sehr gelobt, dass die Rückkehr von Touch ID wie ein Schritt zurück wirken würde. Immerhin ist Face ID laut Apple besser.

Prognose: Ich weiß es nicht, doch ich könnte mir vorstellen, dass Apple hier erst eine Strategie mit beiden Technologien fahren wird. Face ID im iPhone X, Touch ID in den anderen Modellen. Ähnlich wie beim 3,5 mm-Anschluss. Der fehlt beim iPhone, er ist aber beim MacBook, iMac, iPad und Co vorhanden. Doch er wird nicht mehr zurück kommen, bei Touch ID wäre ich mir da momentan noch nicht so sicher.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung