Apple veröffentlicht macOS 10.12.2 und entfernt Restlaufzeit bei Akkuangabe

Apple hat ein größeres Update für macOS-Nutzer veröffentlicht und bringt mit diesem unter anderem auch viele neue Emojis auf den Desktop.

Nach den iOS-Geräten und der Apple Watch und dem Apple TV, sind jetzt auch die Macs an der Reihe. Apple verteilt ab sofort das Update auf macOS 10.12.2. Dieses beinhaltet unter anderem diverse Fehlerbeseitigungen und soll die Stabilität des Systems optimieren. Es ist in erster Linie ein Update für die neuen Pro-Modelle, wenn man sich den Changelog im Mac App Store mal genauer anschaut.

Das Update bringt aber auch die neuen Emoji mit, die Apple diese Woche mit iOS 10.2 bereits für Besitzer eines iPhone und iPad verteilt hat. Es gibt aber noch eine weitere Veränderung, die Apple nicht im Changelog nennt. Das Update entfernt erstmals die Angabe für die Restlaufzeit des Akkus bei den MacBooks. Diese bekam in den letzten Wochen viel Kritik und daher hat sie Apple rausgeschmissen.

Die Prozentangabe des Akkus bleibt und ist glaube ich der wesentlich bessere Wert, wenn man die Restlaufzeit ungefähr abschätzen möchte. Ich habe mich noch nie auf die Angabe der Restlaufzeit verlassen, da diese auch sehr hohen Schwankungen im Alltag unterlag. Der Schritt, diese zu entfernen, ist meiner Meinung nach richtig.

Falls euch das allerdings massiv stört, dann gibt es eine Lösung für das Problem. In der „Aktivitätsanzeige“ findet man die Restlaufzeit nämlich weiterhin.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.