Apple plant wohl AR/VR-Headset

Apple soll an einem AR/VR-Headset arbeiten, welches 2020 vorgestellt werden und auf den Markt kommen könnte. Pläne können sich aber noch ändern.

Gerüchte über eine AR-Brille von Apple sind nicht neu, doch bei Cnet geht man nun in eine etwas andere Richtung. Man hat mit einem Insider bei Apple gesprochen und der hat ihnen verraten, dass das Unternehmen an einem AR/VR-Headset arbeitet.

Dieses Headset soll eigenständig und mit ordentlich Power ausgestattet sein. Intern wird es derzeit noch als „T288″ bezeichnet und ein Release ist für 2020 vorgesehen. Auch das haben wir bereits bei der AR-Brille gehört, es dürfte das gleiche Projekt sein.

Prototypen von Apple besitzen wohl eine 8K-Auflösung für jedes Display (es gibt zwei Displays bei einem VR-Headset). Interessant ist, dass wohl eine Mischung aus AR und VR geplant sei, denn VR spielt bei Apple eigentlich keine große Rolle, momentan liegt der Fokus voll auf AR. Vielleicht hat man die Meinung aber auch geändert.

Apple ist auf der Suche nach zusätzlichen Einnahmequellen, denn der Smartphone-Markt ist gesättigt und ewig werden die Nutzer die Preiserhöhungen auch nicht mehr mitmachen. Gadgets wie eine Apple Watch, ein HomePod und vielleicht auch bald ein VR-Headset werden also immer wichtiger für Unternehmen wie Apple.

Apple: Headset und Box, kabelloser Standard

Das Headset soll übrigens mit einer Box verbunden sein, die einen extrem starken SoC von Apple besitzt. Ein Mac ist sie nicht, aber es geht in Richtung PC-Box. Die Daten werden kabellos ans Headset übertragen, konkret heißt es:

The future of VR is expected to be cordless devices — and Apple wants to bring its trademark simplicity to the setup. The box would use a wireless technology called 60GHz WiGig, the person familiar with Apple’s plans said. A second-generation version, called 802.11ay, would boost speeds and range and make the technology more attractive for high-end VR headsets that aren’t tethered to computers.

Klingt interessant, der Chip in der Box soll übrigens sogar direkt im 5nm-Verfahren gefertigt werden. Klingt aktuell abwegig, aber zwei Jahre sind in dieser Branche eine lange Zeit. Da kann viel passieren und so ein Projekt kann auch ganz schnell wieder verschwinden. Intel hat das ja gerade erst demonstriert.

Die Gerüchte zum Thema AR, VR und Headset nehmen bei Apple jedenfalls zu und an der Sache wird sicher auch etwas dran sein. Spannend wird nun: Kommt da am Ende auch ein marktreifes Produkt raus, oder bleibt es ein Experiment von Apple? Das gilt es in den kommenden zwei Jahren zu verfolgen. Falls das Projekt jedoch bestehen bleibt, dann wird es sicher weitere Gerüchte dazu geben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.