Unglaubliche Geschichten: Apple möchte Spielberg-Serie neu auflegen

Apple drängt in den Markt für exklusive Serien und los geht es wohl mit einer Neuauflage von Steven Spielbergs „Unglaubliche Geschichten“.

Die Serie „Unglaubliche Geschichten“ von Steven Spielberg werden einige von euch kennen, viele aber nicht. Es handelt sich dabei um eine Serie, die zwischen 1985 und 1987 ausgestrahlt wurde. Es gab 47 Episoden, die auf 2 Staffeln aufgeteilt waren.

Apple möchte diese Serie nun angeblich neu auflegen und soll sich den Deal bereits gesichert haben. Zum Start sind 10 Episoden geplant, für die man jeweils 5 Millionen Dollar bereitstellen wird. Das ist jedoch nur der Anfang, denn im Sommer wurde bekannt, dass Apple insgesamt bis zu 1 Milliarde für solche Serien ausgeben will.

Apple: Kommt der Video-Streamingdienst?

Es stellt sich weiter die Frage, was Apple mit den Inhalten plant. Immerhin hat man keinen eigenen Streamingdienst und über Apple Music wird man so eine Serie wohl kaum anbieten. Vielleicht verkauft man sie exklusiv über iTunes, aber das kann ich mir kaum vorstellen. Ich bleibe dabei und vermute, dass Apple nach Apple Music in den Streamingmarkt für Serien einsteigen und Netflix angreifen möchte.

Falls da etwas dran ist, dann könnte das spannend werden. Apple hat in den letzten Jahren viel Geld angehäuft und auf diesem Weg könnte man das gut investieren. Für Netflix wäre das gefährlich, denn neben Disney würde man mit Apple noch einen Konkurrenten bekommen, der viel Geld investieren wird.

Quelle WSJ (Bezahlschranke, via Daring Fireball)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.