Apple verabschiedet sich vom Display-Geschäft

Apple hat auf dem MacBook-Event in der vergangenen Woche bekannt gegeben, dass man sich offiziell vom Display-Geschäft verabschiedet hat.

Im Sommer hatte Apple bereits bekannt gegeben, dass man die Produktion des Thunderbolt-Displays einstellen wird. Die Restbestände wurden verkauft und seit einigen Wochen ist der Monitor so gut wie überall ausverkauft. Das ist nicht weiter schlimm, denn die Technik war mittlerweile sowieso nicht mehr aktuell.

Einen Nachfolger wird es aber nicht geben, das hat Apple auf dem MacBook-Event vergangene Woche bekannt gegeben. Damit dürfte der 5K-Monitor mit der eigenen GPU vom Tisch sein. Laut Apple gibt es genug gute Alternativen auf dem Markt. Das Unternehmen möchte ab Dezember 2016 zwei Produkte von LG im eigenen (Online) Store anbieten. Hierbei handelt es sich um ein 4K- und um ein 5K-Display.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.