Apple Watch: Schlaftracker und Analyse der Daten soll kommen

Apple soll an neuen Apps für die Apple Watch arbeiten, darunter angeblich ein Schlaftracker, und möchte die gesammelten Daten in Zukunft analysieren.

Fitness-Geräte sind für einen Punkt gut: Daten sammeln und hübsch aufbereiten. Nur sehr wenige Dienste geben dem Nutzer aktiv Vorschläge. Apple möchte das in Zukunft mit den gesammelten Daten der Apple Watch tun, so Bloomberg.

Das Unternehmen arbeitet momentan an der Analyse und Auswertung der Daten und plant wohl aktive Vorschläge für Nutzer und auch Ärzte. Apple hat dazu in den letzten Jahren diverse Experten angeheuert, die bei der Interpretation helfen sollen.

Außerdem wird es wohl auch bald zwei neue Apps geben. Einmal eine App zum Überwachen des Schlafs und dann noch eine weitere Fitness-App. Diese soll sich mit dem Fitness-Level beschäftigen und schaut zum Beispiel, wie lange es dauert, bis bei einem Nutzer der Puls nach dem Sport wieder im Ruhemodus ist.

Apple arbeitet an Fitness-Plattform

Apple soll, unter anderem dank der Übernahme des Startups Gliimpse, an einer großen Plattform für Gesundheit arbeiten. Quasi ein Apple Music für Fitness. Bei Musik begann alles mit dem iPod und mittlerweile ist Apple einer der größten Anbieter für digitale Musikkäufe (und mittlerweile auch Streaming) auf der Welt. Fitness könnte in Zukunft ebenfalls eine große Einnahmequelle werden.

GPS für Läufer, wasserdicht für Schwimmer, die zweite Generation der Watch hat bereits gezeigt, wohin die Reise geht und vermutlich wird die Software hier nächstes Jahr nachziehen. Mal schauen, ob wir dafür auf watchOS 4 warten müssen, oder ob die Funktionen vielleicht auch mit watchOS 3.1/3.2 kommen werden. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Apple im Frühling wieder ein kleines Event abhalten wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.