Aufgepasst: Netzwahl bei 1&1-Neuvertrag beachten

1und1 e-netz

Seit dem 01. Juli dieses Jahres sind die neuen 1&1-Tarife mit LTE im E-Netz verfügbar. Kunden können daher bei Vertragsabschluss aus zwei Netzen und somit auch aus zwei Preisstufen wählen. Davor war man bei 1&1 nur das bessere Vodafone-Netz gewohnt. So weit, so gut.

Nun erreichten mich in den letzten Tagen und Wochen Zuschriften, dass Nutzer „aus Versehen“ das falsche Netz gebucht haben, weil ihnen diese Erweiterung des Angebots entgangen sei. Ich dachte mir ehrlich gesagt, ärgerlich, aber wer die fette Netzauswahl beim Klick auf den Tarif nicht sieht (siehe Bild oben) ist auch ein wenig selbst Schuld.

Nun sprach mich einer meine Freunde zufällig auf das gleiche Thema an und berichtet mir ebenso, dass er mitbekommen hat, wie ein Familienmitglied einen der jahrelang beworbenen D-Netz-Tarife buchen wollte, aber im E-Netz gelandet ist. Das machte mich stutzig. Eine kurze Recherche machte mir einiges klar.

1&1 hat die prominente Netzauswahl komplett entfernt. Man spricht auf der Übersichtsseite der Tarife nur noch von den Inklusivleistungen, D- oder E-Netz tauchen dort gar nicht mehr auf. Auch nach einer Tarifauswahl erscheint die Netz-Weiche nicht mehr, man kann nur Zusatzleistungen auswählen. Erst im Warenkorb gibt es einen kleinen Button namens „Netz ändern“.

netz ändern 1und1

Update: In der Tarif-Übersicht gibt es ganz rechts noch einen Punkt, über den man sich vorab die D-Netz-Tarife anzeigen lassen kann.

Das ist eventuell rechtlich in Ordnung, aber nicht sonderlich schön gelöst. Zumal es ja eine sehr kundenfreundliche und vor allem transparente Lösung bereits gab. Ich will nichts unterstellen, daher lasse ich die Gründe für diese Anpassungen mal dahingestellt. Ich denke jeder kann sich selbst einen Reim daraus machen.

Ich hoffe jedenfalls, dass 1&1 solche Dinge in Zufunkt wieder transparenter gestaltet, denn ich bin ziemlich sicher, nicht jeder potentielle Kunde ist versiert genug, um das mitzubekommen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung