Barcelona bleibt bis 2018 Heimat des Mobile World Congress

Wer an den Mobile World Congress denkt, denkt gleichzeitig auch an Barcelona, in dieser Stadt findet das wichtigste Event der Mobilfunkbranche schon seit mehreren Jahren statt. Wie ich soeben via Pressemitteilung erfahren habe, wird sich daran vorerst auch nichts ändern. Als mögliche Kandidaten für den Zeitraum von 2013 bis 2017 wurden anfangs auch zwei deutsche Städte nominiert, Köln schaffte es immerhin bis in die Top 6 und München sogar ins Finale unter die letzten 4. Jetzt ist eine Entscheidung gefallen: Der Mobile World Congress findet weiterhin in Barcelona statt, um genau zu sein ist die Stadt bis 2018 das Zentrum der Mobilfunkbranche.

After an 18-month search, the GSMA today announced that Barcelona has been selected as the Mobile World Capital from 2012 to 2018. As the Mobile World Capital, Barcelona will be the home of the mobile industry’s must-attend event, the GSMA Mobile World Congress, and will also develop a range of other programmes and activities that will span the entire year benefiting not only the citizens of Barcelona, Catalonia and Spain, but also the worldwide mobile industry.

Durchaus schade, dass Deutschland nicht die Chance bekommen hat so ein wichtiges Event auszurichten. Ab 2013 (25-28 Februar) wird es allerdings auch in Barcelona einige Änderungen geben und man zieht zum Beispiel in eine neue Location (Fira de Barcelona Gran Via) um. Nächstes Jahr bleibt alles beim alten, als Datum sollte man sich hier den Zeitraum vom 27. Februar bis 1. März im Kalender markieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.