BlackBerry KEYone erscheint am 4. Mai und kann vorbestellt werden

Das BlackBerry KEYone taucht bei immer mehr Online Shops auf und kann mittlerweile vorbestellt werden. Liefertermin ist aber erst am 4. Mai.

Das passt nicht ganz zur Ankündigung des BlackBerry KEYone, da war von April die Rede. Vielleicht kommt es etwas später. Doch solche Daten sind bei Shops ja auch gerne mal Platzhalter, sie müssen also nicht zwingend stimmen. Hier Eckdaten des KEYone, mehr Details zur Ausstattung könnt ihr der Produktseite entnehmen:

  • 4,5″ Display mit 1620 x 1080 Pixel
  • Qualcomm Snapdragon 625, 3 GB RAM
  • 32 GB Speicher, erweiterbar per microSD
  • Android 7.1 Nougat
  • Sony IMX378 mit 12 MP, 8 MP Frontkamera
  • Akku mit 3.505 mAh und Quick Charge 3.0
  • USB 3.1 Typ C
  • ac-WiFi, LTE-Unterstützung
  • Maße: 149,3 x 72,5 x 9,4 mm
  • Gewicht: 180 g

BlackBerry Mobile (Warum Mobile?) hat eine UVP von 599 Euro ausgerufen und die muss man zum Start auch bezahlen. Das ist nicht wenig, aber immerhin sind es 100 Euro weniger als beim Priv. Das KEYone kann ab sofort bei Media Markt, Saturn und Notebooksbilliger (hier zahlt man aber 100 Euro mehr) vorbestellt werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 51: Darth Inhaler, IFA und der Ortur 4V1 3D-Drucker in Devs & Geeks

Verrückt: Spotify auf dem Xiaomi Roborock Saugroboter in Anleitungen

FIDO: Smarter Türgriff auf Indiegogo in Smart Home

Ulefone Armor 3W(T): Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

backFlip 37/2019: Android Auto, Seat el-Born und Alexa News Stream in backFlip

MediaMarkt Smartphone-Fieber gestartet in Schnäppchen

Tchibo mobil: Jubiläums-Tarif mit 7 GB Daten für 14,99 Euro in Tarife

Gemischtes Hack und Herrengedeck: Neue Exklusiv-Podcasts bei Spotify in Dienste

yourfone nimmt Xiaomi-Smartphones ins Angebot auf in Provider

Jump: Uber bringt E-Bike-Sharing nach München in Mobilität