BlackBerry Mercury: Vorstellung zum MWC 2017

BlackBerry "Mercury" (Bild: Crackberry)

Das unter dem Namen „Mercury“ bekannte und auf der CES angekündigte neue Tastatur-Smartphone von Blackberry wird auf dem MWC in Barcelona nun endlich der Öffentlichkeit vorgestellt.

Viele Informationen zu dem Gerät gab uns TCL anlässlich der CES 2017 nicht. Dafür hatte man jedoch einige Vorserienmodelle zum Hands-On dabei, so konnte man doch zumindest zum Erscheinungsbild des Gerätes einen ersten Eindruck gewinnen.

Per Twitter gibt BlackBerry Mobile nun bekannt, dass man das Gerät auf dem MWC in Barcelona präsentieren wird. Hoffentlich diesmal in einer finalen Version.

Wir wissen bereits, dass das Gerät einen Metall-Rahmen, eine Softtouch-Rückseite und eine Hardware-Tastatur haben wird. Das und weitere Details kann man einigen Hands-On Videos entnehmen. Außerdem befindet sich in der Leertaste der physischen Tastatur ein Fingerabdrucksensor und das Tastaturfeld dient, wie beim Priv, auch als Touchpad.

Harte Fakten zu der technischen Ausstattung und vor allem der Preisgestaltung werden wir dann in Barcelona erfahren. Gerade beim Preis muss BlackBerry, respektive TCL, ihren bisherigen Kurs überdenken. Ich bin überzeugt davon, dass sich das Priv wesentlich besser verkauft hätte, wäre es zu Beginn nicht so absurd teuer gewesen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.