BlackBerry möchte im Juli ein neues Android-Smartphone vorstellen

BlackBerry bereitet sich aktuell auf die Präsentation eines neuen Android-Smartphones vor, welches man uns nächsten Monat offiziell zeigen möchte.

Das BlackBerry Priv ist aktuell das einzige Android-Smartphone des Herstellers, es wurde im Herbst 2015 erstmals offiziell gezeigt. Seit dem wurde klar, dass man bei BlackBerry „all in“ bei Android ist. Den Sargnagel für BlackBerry 10 wollte man noch nicht direkt rein klopfen, das ist aber nur noch eine Frage der Zeit.

Der kanadische Hersteller hat aber trotz dem Wechsel zu Android weiterhin mit Problemen zu kämpfen. Ich weiß nicht, ob man dachte, dass ein teurer und sehr großer Slider mit Android die Lösung ist, einen Verkaufsschlager hat man damit allerdings nicht wirklich auf den Markt gebracht.

Ein amerikanischer Netzbetreiber AT&T geht sogar soweit, dass das Priv womöglich der Sargnagel für den Hersteller sein könnte. Das Gerät kommt nicht gut an und es gibt mehr Rückgaben, als bei Geräten von anderen Herstellern. Man ist von dem Gerät, und dem ausbleibenden Erfolg von diesem, enttäuscht.

Angriff über die gehobene Mittelklasse

Für die Zukunft sind allerdings noch zwei weitere Android-Smartphones geplant, eines davon möchte man nächsten Monat vorstellen. Das andere soll es bis Ende des Jahres zu sehen geben. Keines der beiden Modelle wird im Highend-Bereich angesiedelt sein, BlackBerry möchte ab sofort über die Mittelklasse angreifen.

Man betonte allerdings auch, dass es sich um gehobene Mittelklasse handelt. In der heutigen Zeit ist es sowieso schwierig gehobene Mittelklasse von Oberklasse zu unterscheiden. Wichtig ist meiner Meinung nach der Preis, denn das Priv war (und ist mit seinen 650 Euro sogar immer noch) zum Start viel zu teuer.

Rome und Hamburg

Unklar ist, was für ein Modell wir da nächsten Monat von BlackBerry sehen werden, im Netz kursieren allerdings schon Gerüchte. So ist zum Beispiel von einem Rome und Hamburg die Rede. Bei dem einen handelt es sich um ein Gerät mit und beim anderen um ein Gerät ohne physische Tastatur.

Ich habe euch weiter unten mal die Mockups eingebunden, die seit dem die Runde im Netz machen. Konkrete Details zur Ausstattung gibt es noch nicht, beides sind Android-Smartphones, doch sollte eines der beiden im Juli vorgestellt werden, dann wird es mit Sicherheit nicht mehr lange dauern, bis wir diese geliefert bekommen.

BlackBerry Rome Hamburg

BlackBerry Rome (rechts) und Hamburg (links)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.