Blau: Neue Prepaid-Tarife angekündigt

Blau Logo

Blau hat heute neue Prepaid-Tarife angekündigt. Ab dem 10. Juli 2018 werden diese zu haben sein. Blau funkt bekanntlich im Netz von Telefónica Deutschland.

Nicht nur Aldi und Lidl schrauben an ihrem Prepaid-Angebot, sondern auch Blau nimmt einige Anpassungen vor. Neben dem 9-Cent-Basistarif gibt es dann den Blau Allnet S für 8,99 Euro für vier Wochen mit einer Telefonie- und SMS-Flat sowie 1,5 GB Datenvolumen.

Im Blau Allnet M erhalten Prepaid-Kunden 3 GB Datenvolumen für vier Wochen zum Preis von 13,99 Euro. Im Blau Allnet L erhöht sich bei gleich bleibendem Preis von 19,99 Euro das Datenvolumen von 2,5 GB auf 4 GB Datenvolumen für vier Wochen.

Blau Prepaid Tarife

Auch gibt es den Blau Surf M Tarif für 8,99 Euro für vier Wochen. Darin sind 1,75 GB LTE-Datenvolumen enthalten. Anrufe in alle deutschen Netze kosten 9 Cent pro Minute. Pro SMS sind ebenfalls 9 Cent zu zahlen.

Aktion für Neukunden: Wer seine neue Blau-SIM-Karte bis zum 9. Oktober 2018 freischalten lässt, erhält für die ersten vier Wochen 10 GB Highspeed-Datenvolumen kostenfrei on top.

Zu den Blau.de Prepaid-Tarifen

In unserem Tarifvergleich kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um bestmöglich zugeschnittene Tarife zu finden.

Klarmobil überarbeitet Allnet Flats2. Juli 2018 JETZT LESEN →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Chrome: Tab-Hover-Karten abschalten in Software

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte