Casio WSD-F30: Outdoor-Smartwatch mit Dual-Layer-Display vorgestellt

Casio Wsd F30

Auch Casio hat anlässlich der IFA 2018 eine neue Smartwatch mit Googles Wear OS-Betriebssystem vorgestellt. Wie bisher handelt es sich bei der neuen Casio WSD-F30 um ein Outdoor-Modell mit Dual-Layer-Display – diesmal jedoch mit einer besseren Akkulaufzeit.

Casio setzt bei der neuen Outdoor-Smartwatch Pro Trek WSD-F30 auf ein 1,2 Zoll großes Dual-Layer-Display, das jenem der Ticwatch Pro ähnelt. So ist über dem mit 390 x 390 Pixeln auflösenden OLED-Display ein monochromes LCD verbaut, wodurch primär die Akkulaufzeit verlängert werden soll.

Denn im Standby übernimmt einfach das energiesparende Monochrom-Display die Anzeige der Uhrzeit sowie von Sensordaten, was in einer Akkulaufzeit von 1,5 Tagen resultiert.

Bis zu 3 Tage Akkulaufzeit mit GPS

Noch länger hält der Akku durch, wenn man einen der besonderen Modi der Casio WSD-F30 verwendet. Ist man beispielsweise Wandern, können im Erweiterungsmodus bis zu 5 Offline-Karten gespeichert und auf der Uhr dargestellt werden. Die GPS-Nutzung ist möglich, allerdings wird Wear OS nicht gestartet, um den Akku zu schonen. Dadurch hält der Akku bis zu 3 Tage am Stück durch.

Verglichen mit ihren Vorgängern ist die Casio WSD-F30 zwar etwas schmaler und dünner, dennoch ist sie weiterhin ziemlich wuchtig und definitiv als Outdoor-Modell zu erkennen. Dafür gibt es jede Menge Sensoren (Altimeter, Barometer, Beschleunigungssensor, Gyrosensor, magnetischer Kompass) und eine MIL-STD-810G-Zertifizierung, die den Schutz gegen verschiedene Umwelteinflüsse bescheinigt.

Bis die Casio Pro Trek WSD-F30 im Handel verfügbar ist, wird leider noch etwas Zeit vergehen. Voraussichtlich wird es die Outdoor-Smartwatch erst im Januar 2019 zum Preis von 550 Euro nach Deutschland schaffen.

via: Areamobile


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).