De-Mail bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

de-mail-logo

De-Mail bleibt weiterhin hinter den Erwartungen zurück, kann sich also bisher nicht so recht durchsetzen. Nun wollen die Initiatoren gegensteuern.

Die De-Mail-Anbieter Deutsche Telekom, Francotyp-Postalia sowie United Internet mit 1&1, WEB.DE und GMX führen dazu im April ein vereinfachtes Verfahren für die sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein. Dies verkündet man heute per Pressemeldung. Das Ganze wird per Browserplugin realisiert, welches die De-Mail-Nutzer ab April von den Internetseiten ihrer Anbieter herunterladen können. Das Open-Source-Programm wird zunächst für Firefox oder Chrome zur Verfügung stehen. Die Verschlüsselung basiert auf dem PGP (Pretty Good Privacy)-Verfahren. Bei PGP liegen die nötigen Schlüssel ausschließlich bei Sender und Empfänger, nicht beim Anbieter.

Auch weitere Vereinfachungen des für die Anmeldung nötigen Identifikationsprozesses sollen in Kürze Einzug halten. Dafür muss ein Bankkonto beim Anmeldeprozess hinterlegt werden, um einen De-Mail-Account vom Computer aus vollständig elektronisch zu eröffnen. Weiterhin verkündet man, dass die Bundesagentur für Arbeit De-Mail im Februar 2015 als Zugangskanal für ihre Kunden eingeführt hat.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Über Alexa: Amazon Echo und Fire TV Stick schon jetzt zu Black-Friday-Preisen in Schnäppchen

Amazon Echo Flex im Test in Smart Home

Google Pixel 4: Schwache Aktion zum Black Friday in Smartphones

SmokeFire: Weber zeigt smarten Grill in Smart Home

Deezer HiFi startet auf Smartphones in Unterhaltung

Drillisch-Marke bietet 33 Prozent mehr Datenvolumen und MultiCard gratis in Tarife

Honor V30: Die ersten Pressebilder in Smartphones

Motorola Razr: Möglicher Preis für Europa in Smartphones

Huawei: Fristverlängerung wohl für 90 Tage in Marktgeschehen

Huawei Sound X: Smarter Speaker zeigt sich in Smart Home