De-Mail nicht besonders beliebt

Marktgeschehen

Die De-Mail ist immer noch nicht wirklich weit verbreitet und viele Nutzer wollen sich auch keine zulegen. Es fehlt an einem wahrnehmbaren Mehrwert.

In einer Umfrage von Initiative D21 heißt es, dass 80 Prozent der Online-Nutzer weder De-Mail nutzen, noch nutzen wollen. Immerhin 9 Prozent planen ein Konto einzurichten und nur 8 Prozent nutzen diese Option bereits. Einer der am meisten genannten Gründe gegen die De-Mail: Es fehlt ein wahrnehmbarer Mehrwert.

Das Mail-Konzept, welches in Deutschland „einen sicheren, vertraulichen und nachweisbaren Geschäftsverkehr für jedermann im Internet sicherstellen soll”, stößt auf wenig Gegenliebe. Knapp 35 Prozent haben sogar noch davon gehört. Dabei ist das Angebot oftmals (zeitweise, oder eingeschränkt – je nach Anbieter) kostenlos.

Ich gehöre zu der Gruppe, die mit „Nein, weder noch” geantwortet hätte, da so ein Angebot für mich einfach keinen Mehrwert bietet. Wie sieht das bei euch aus?

Grafik Statista


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.