Dropbox eröffnet Niederlassung in Deutschland

Wenn es um das Thema Online-Speicher geht treffen oft Welten zusammen. Dem einen ist praktisch egal, was er irgendwo hochlädt oder veröffentlicht, dem anderen kann es gar nicht lokal und verschlüsselt genug sein.

Dropbox eröffnet nun, wie vor ein paar Monaten schon bekannt gegeben wurde, eine Niederlassung in Deutschland – genauer gesagt in Hamburg und möchte (vorerst) zumindest für Business-Kunden den Speicherort lokaler in einem Rechenzentrum von Amazon in Frankfurt am Main speichern. (Normalerweise bedeutet dies, wenn der Speicherort in Deutschland ist, dass auch dortiges Recht gilt.)

Ab dem dritten Quartal 2016 soll der Speicherort dann für Dropbox-User bereitstehen. Wer es noch ein wenig sicherer möchte, kann die Daten vorab schon selbst verschlüsseln. Hierfür arbeitet Dropbox mit dem deutschen Anbieter Boxcryptor zusammen. Im Grunde genommen könnt ihr aber auch andere Tools nutzen, die einfach einen Ordner, welcher mit der Dropbox gesynct wird, verschlüsselt.

Leider wird bisher in Verbindung mit dem deutschen Standort nur von Dropbox Business-Kunden gesprochen. Dies scheint sich also wie im Februar schon angedeutet wurde, zumindest vorerst zu bewahrheiten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung