E-Plus: Mehr Kunden und weniger Gewinn

qz_jahresergebnis

Die E-Plus-Gruppe hat die Geschäftszahlen für das vergangene Jahr 2013 veröffentlicht. Trotz einem Kundenwachstum sankt der Gewinn.

Im Jahr 2013 sank das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um ein Viertel auf 963 Millionen Euro. Auch der Service-Umsatz sankt, allerdings nur um 5 Prozent auf 2,99 Milliarden Euro. Diesen Zahlen gegenüber steht ein Wachstum der Kundenzahlen. Gerade Marken wie Simyo oder Base konnten durch massive Werbemaßnahmen ihre Kundenanzahl steigern. Mit Stand Ende 2013 hatte E-Plus somit 24,95 Millionen Kunden, was ein Anstieg von 1,55 Millionen Kunden im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Insgesamt 634 Millionen Euro stecke E-Plus zudem im Jahr 2013 in den Ausbau und die Verbesserung der eigenen Netze.

gesamtumsatz-deutsch

kunden-deutsch

Telefónica Deutschland hat bekanntlich im Juli 2013 die Übernahme von E-Plus eingeleitet, welche allerdings noch andauert und ohne Zustimmung der Kartellbehörden noch nicht vollzogen werden kann. Ab Mai/Juni dieses Jahres wird mit einer Entscheidung gerechnet.

Ab März will E-Plus auch LTE im eigenen Netz anbieten. Generell wird das Netz aber nur dort mit LTE ausgebaut, wo auch Kapazitätsbedarf festgestellt wird.

Quelle und Bilder E-Plus

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.