Elektroautos: Deutsche Kaufprämie floppt

Bild: Pixabay / succo

Deutschland hat bei rein elektrisch angetriebenen Autos weiterhin reichlich Potenzial nach oben. Das zeigt auch der Vergleich mit anderen Ländern.

Der Anteil von Elektroautos an den Neuzulassungen belief sich im vergangenen Jahr in Deutschland laut Daten der Autoherstellervereinigung ACEA auf lediglich 0,8 Prozent. Damit wird auch klar, dass die Kaufprämie für E-Autos bisher praktisch keine Auswirkung gezeigt hat. Laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle wurden bis zum 1. Januar 2017 nur 9.023 Anträge auf Förderung gestellt, davon rund 5.100 für reine Elektroautos. Die nachfolgende Grafik bildet den Anteil der Elektroautos an den Gesamtzulassungen in europäischen Ländern ab.

Grafik: Statista

Für reine Elektroautos werden mind. 4000 Euro, für Plug-In Hybride werde 3000 Euro Kaufprämie gezahlt. Die Förderprämie wird für Fahrzeuge mit einem Listenpreis von maximal 60.000 Euro gezahlt. Die Gesamtfördersumme ist auf 1,2 Milliarden Euro festgelegt. Davon übernehmen der Bund und die Automobilindustrie jeweils die Hälfte der Kosten.

[vote 577b53fec1a49515006ff4f1]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.