Es nennt sich iPad (Kommentar)

Das neue iPad nennt sich einfach nur „iPad“, ohne einen Zusatz hinter dem Namen und auch ohne das „neu“ davor. Anfangs etwas ungewohnt, da vor allem im Vorfeld eine „3“ oder ein „HD“ in der Gerüchteküche auftauchten, aber sicherlich nur eine Frage der Gewohnheit. Beim Macbook Air, dem iMac oder iPod stört es immerhin auch niemanden und hier spricht Apple seit Jahren immer wieder von einer neuen Generation. Vermutlich wird Apple diesen Schritt auch beim neuen iPhone in diesem Jahr gehen, für Spekulationen in diese Richtung ist es aber definitiv noch etwas zu früh.

Ich habe die Ereignisse jetzt mal ein bisschen reflektiert und mir ein paar Gedanken gemacht und viele Kommentare und Meinungen zum neuen iPad gelesen. Vor allem auch hier im Blog und in den Kommentaren. Ich war erstaunt, wie enttäuscht viele doch waren, seien es Fanboys (egal von welcher Fraktion) oder auch nur potentielle Kunden, die sich nach der Vorstellung doch etwas unsicher sind. Es gibt natürlich auch andere Meinungen. Es erinnerte mich ein bisschen an die Präsentation des iPhone 4S, wo diese Kritik trotz guten Verkaufszahlen angebracht war. Hier aber meiner Meinung nach nicht.

Der Unterschied beim iPhone und dem iPad: Im Tablet-Markt ist Apple der Konkurrenz noch einen großen Schritt voraus. Nicht wegen einer Kamera mit 5 Megapixel, die man unnötigerweise iSight nennt, nicht wegen einem neuen Prozessor und einer neuen GPU mit 4 Kernen, auch nicht mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher an Board (das ist aktuell nur ein Gerücht und lässt sich wohl erst am 16. März beweisen) und erst Recht nicht wegen den marginalen Fortschritten bei iOS. Wenn wir bei der Hardware bleiben, dann ist das „Retina“-Display natürlich der entscheidende Punkt.

Solche Tablets wurden zwar auch schon von der Konkurrenz angekündigt, Apple liefert das neue iPad aber nächste Woche aus und nimmt seit heute Vorbestellungen entgegen. Wie sieht das bei Asus mit dem TF700 oder bei Acer mit dem Iconia Tab A700 aus? Wann kommen die auf den Markt? Vor dem Spätsommer 2012 glaube ich hier nicht an eine neue Generation bei den Displays, auch wenn die Hersteller nicht erst seit gestern alles daran setzen werden mit solchen Tablets in absehbarer Zeit an die Öffentlichkeit gehen zu können. Geschafft hat das mit großem Volumen bisher nur Apple.

Absatz: iPad versus PC (Quelle: Statista)

Aber die Hardware ist auch nicht der einzige Grund, warum die Leute auch wieder zum neuen iPad greifen werden. Sofern sie nicht konsequent etwas gegen Apple haben versteht sich. Es gibt Leute,  bei denen die Marke auf dem Gerät immerhin wichtiger ist, als die Technik darunter. Aber das soll nicht Thema dieses Beitrags sein. Mir geht es vielmehr um die Auswahl an Applikationen, welche seit der Präsentation des ersten iPads ordentlich zugelegt hat und fast die Hälfte aller verfügbaren Anwendungen im App Store betrifft.

Mittlerweile gibt es 200.000 angepasste Anwendungen für das iPad. Natürlich ist ein Großteil davon auch eher bescheiden, aber die Auswahl ist da und die Entwickler sind kreativ und nutzen die Möglichkeiten eines Tablet. Diesen Eindruck habe ich bei Android nicht. Noch nichtmal das weltweit größte Netzwerk (Facebook) hält es für nötig eine angepasste Anwendung für die Plattform zu entwickeln und auch Twitter, die sehr schnell auf einer neuen Plattform vertreten sind, haben nach all den Monaten noch kein Update präsentiert.

Das sind natürlich nur zwei Beispiele und ich will damit auch nicht sagen, dass es keine guten Apps für Android-Tablets gibt, der Vorteil liegt aber ganz klar auf der Seite von Apple.

Ich bin ein Tablet-Fan, ich bin ein zufrieder Benutzer des iPad 2 und ich habe hier immer wieder Geräte mit anderen Oberflächen im Haus. iOS ist sicherlich nicht das beste OS für ein Tablet, da bietet Android vielleicht mehr Möglichkeiten und auf dem Smartphone habe ich aus diesem Grund auch das OS gewechselt. Aber so lange Apple die Entwickler hinter sich hat, wird sich an der Situation auch nichts ändern. Ich bin zufrieden mit dem Upgrade von Apple, alleine das Display wäre für mich Grund genug gewesen, von der aktuellen auf die neue Generation zu wechseln.

Das beste Tablet auf dem Markt ist seit gestern noch besser. Natürlich ist das am Ende auch nur Evolution, aber so lange die Konkurrenz bei Microsoft nicht mit einer Lösung auf den Markt kommt, Google nichts gegen das Problem mit den Entwicklern unternimmt, wird Apple diesen Markt weiter dominieren. Und mit einem iPad 2 für 400 Euro ist es auch schwer den Marktanteil über den Preis zu erreichen, da muss man dann schon drastische Schritte wie Amazon mit dem Kindle Fire gehen.

via TNW

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.