Essential Phone: Zweite Generation soll größte Schwachstelle beseitigen

Essential Phone Header
Essential Phone

Essential möchte mit der zweiten Generation den größten Kritikpunkt des Essential Phone beseitigen: Die Kamera. Mehr Details gibt es aber nicht.

Essential sorgte 2017 für einen kurzweiligen Hype, denn das Essential Phone war nicht nur das erste Smartphone mit einer Notch, es wurde auch unter der Leitung von Andy Rubin entwickelt und der wird gerne als Vater von Android bezeichnet.

Das Essential Phone war dann auch ein wirklich tolles Smartphone, doch nach dem Hype an Anfang lief es danach nicht so gut. Bis heute hat man es nicht geschafft das Modell international zu verkaufen und auch das dazu passende Ökosystem lässt weiter auf sich warten. Bei der Präsentation nahm man den Mund damals wohl zu voll, doch das Essential Phone hatte noch ein anderes Problem.

Essential Phone 2 mit besserer Kamera

Gute Hardware mit wenig Rand boten 2017 nämlich noch viele andere Hersteller, doch Essential patzte bei einem kritischen Detail: Der Kamera. Die wurde in ersten Testberichten oft zerrissen und von keinem Tester als wirklich gut bezeichnet.

Essential versuchte die Situation mit Updates zu fixen, doch das Essential Phone kommt bis heute nicht an Pixel 2 und Co heran. Man hat aber auch auf die Kritik der Nutzer gehört und möchte die Qualität der Kamera mit der zweiten Generation verbessern. Weitere Details nennt man nicht, man möchte das Essential Phone 2 jedoch auch etwas weniger rutschig (Stichwort: Textur) machen.

Es ist noch vollkommen unklar, wann wir das Essential Phone 2 sehen werden, aber ich zähle mal 1 und 1 zusammen: Das erste Modell wurde Ende Mai 2017 gezeigt und Ende letzter Woche tauchte dann ein Interview mit diesem Detail bei Business Insider auf. Heißt: Bald. Ich vermute einfach mal, dass wir den Nachfolger ebenfalls im Mai sehen werden. Und falls das stimmt, dann wird es sicher bald weitere Details geben. Wir werden das Geschehen jedenfalls für euch beobachten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.