EU-Verkaufsstopp für das Samsung Galaxy Tab 10.1 aufgehoben – Außer in Deutschland

Das Thema Apple versus Samsung beschäftigt seit Tagen die Presse, ständig gibt es neue Informationen zu dem Fall. Da ist zum Beispiel die Tatsache, dass das Landgericht in Düsseldorf gar nicht die richtige Anlaufstelle für eine solche Entscheidung ist und heute dann erst das Dokument, bei dem Apple vorher wohl ein bisschen mit Photoshop rumgespielt hat. Eben erreichte uns jedoch die Meldung, dass Samsung eine Beschwerde eingereicht hat und das Samsung Galaxy Tab 10.1 ab sofort wieder in der EU verkauft werden darf.

Die Meldung stammt von einer holländischen Webseite bzw. einem Journalist und wurde von einem Sprecher vom Landgericht Düsseldorf bereits bestätigt. Samsung hat eine Notfallbeschwerde eingereicht, die genehmigt wurde. Ab sofort darf das Galaxy Tab 10.1 also wieder verkauft werden, außer in Deutschland, denn hier ist die einstweilige Verfügung noch gültig. Eine Entscheidung für Deutschland wird dann wohl am 25. August getroffen, hier treffen sich beide Parteien wieder vor Gericht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.