Facebook Messenger beinhaltet Code für Videotelefonie

Während man den Facebook Messenger auf offiziellem Wege (AppStore oder Android Market) vorerst wohl nur in den USA runterladen und installieren kann, haben sich dort schon die ersten Leute auf die Suche nach Hinweisen im Code der App begeben. Beim letzten Durchstöbern einer Facebook-App wurde immerhin die native Version für das iPad entdeckt. Und auch in der neusten App hat man schon Hinweise auf neue Features gefunden. Wie 9TO5Mac berichtet, hat Facebook bereits die entsprechenden Vorkehrungen für Videotelefonie getroffen und könnte das Feature in den kommenden Wochen freischalten.

Auf den ersten Blick wirkt Facebook Messages vielleicht einfach nur wie eine Auskoppelung der Nachrichtenzentrale aus der Facebook-App, auf den zweiten Blick ist dieser Schachzug aber durchaus genial: Eine App für alle Oberflächen (im Moment natürlich nur iOS und Android), die es ermöglicht kostenlose (Gruppen-)Nachrichten zu versenden, kostenlos Bilder zu schicken, kostenlose Videotelefonie anbietet und bei Facebook sind auch in der Regel die meisten „Freunde“ vertreten. Wie sieht das bei euch aus, könnte Facebook Messages andere Dienste ersetzen und in dieser App vereinen?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.