Feedly öffnet die Cloud für alle

Dienste

Feedly arbeitet momentan mit Hochdruck an seinem eigenen Feed-Reader und möchte bis zum Ende des Google Reader in zehn Tagen (am 1. Juli) perfekt vorbereitet sein. Heute folgte dann passend zum neuen Meilenstein mit 12 Millionen Nutzern (seit März verdreifacht) der Schritt und zwar der in die eigene Cloud. Solltet ihr Feedly schon nutzen, benötigt ihr nur die aktuelle Version von Feedly und schon werden eure Daten von Google zu Feedly übertragen. Auf der Webseite von Feedly gibt es dazu seit heute passend den Button “Import from Google Reader”. Laut Feedly haben schon über 200 Entwickler nach APIs für den Dienst gefragt, man ist also schon einen ganzen Schritt weiter, als zum Beispiel Digg. Weitere Informationen gibt es im Blog-Post von Feedly.


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.