Fitnesstracker Misfit Shine öffnet sich für Entwickler

Misfit Shine Arm

Wie Misfit heute per Presseinformation verlauten ließ, hat die Firma beschlossen einen Entwicklerbaukasten für den Fitnesstracker Misfit Shine zu veröffentlichen.

Das Misfit Shine ist einen Fitness-Tracker in simplen Look, der erfolgreich auf der Crowdfunding-Plattfrom indiegogo finanziert wurde. Es besitzt kein Display, hat aber 12 LEDs mit denen es die Uhrzeit anzeigen kann.

Der Baukasten für das Misfit Shine beinhaltet:

  • Misfit Cloud API: ermöglicht Anwendern, anderen Apps Zugriff auf ihre Misfit-Daten zu gewähren
  • Misfit Device SDK: erlaubt direkte Verbindung und Synchronisation mit Misfits Hardware
  • Misfit Scientific Library: erlaubt Zugang zu Misfits firmeneigenen Algorithmen und Analysen für die Software- und Hardware-Hersteller

Mit dem Baukasten ist es für Entwickler anderer Apps unter anderem möglich das Misfit Shine in ihre Apps zu integrieren. So ist der Fitness-Tracker schon mit einer Reihe von Gesundheits- und Fitness-Apps kompatibel, darunter befinden sich Apps wie RunKeeper, MapMyFitness oder auch Lose It!, einer App zur Ernährungskontrolle und Gewichtsreduktion. Aber auch in Apps wie IFTTT wurde das Misfit Shine schon integriert.

Laut Misfit konnte man schon über 30 Kooperationspartner gewinnen. Bei Coca Cola zum Beispiel ist das Misfit Shine schon Teil des Wohlfühl-Programms, das der Konzern seinen Angestellten anbietet. Außerdem erhalten Misfit-Nutzer Zugriff auf die sogenannten Walgreens Balanceâ Rewards für ein Gesundheitsprogramm, bei denen sie je nach Aktivität Punkte bekommen und sich mit anderen Nutzern messen können.

Zwar hat Misfit schon eine eigene App für Android und iOS veröffentlicht, aber so haben die Nutzer mehr Auswahl, gefällt einem die Original-App nicht, kann man einfach auf eine andere App umsteigen, die besser zu den eigenen Bedürfnissen passt.

Misfit
Preis: Kostenlos+
Misfit
Preis: Kostenlos+
Quelle Presseinformation per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung