Flickr: Ein Terabyte Gratis-Speicher, frisches Design und neue Android-App

flickr 1

Yahoo! macht derzeit durch den Kauf von Tumblr groß Schlagzeilen, aber auch andere hauseigene Dienste räumt das Unternehmen (endlich) nach und nach auf. Aus diesem Grund hat das zu Yahoo! gehörige Fotonetzwerk Flickr ein dickes Update spendiert bekommen, das es in sich hat. Zunächst hat man der Webseite und auch der Android-App eine Frischzellenkur verpasst, optisch hat sich einiges getan, die Umstellung ist nicht ohne und bedarf etwas Gewöhnung, aber ist im Großen und Ganzen gelungen. Erfreulich ist nun auch der ein Terabyte Gratis-Speicher, den jeder Nutzer von Haus aus bekommt, das bisherige Uploadlimit fällt zudem. Optional können je ein Paket für Werbefreiheit und eines für doppelten Speicherplatz auf einer Unterseite gekauft werden.

Das Update und die Menge an freiem Fotospeicher gefallen mir, waren allerdings auch bitter nötig, denn Flickr bekam von anderen Dienst immer mehr die Butter vom Brot genommen. Die neue Yahoo!-Chefin Marissa Mayer scheint bei ihrem vorherigen Arbeitgeber Google einiges gelernt zu haben, ob sich das 1-zu-1 auf Yahoo! ummünzen lässt, bleibt abzuwarten. Generell ist es zu begrüßen, dass Yahoo! nun wieder etwas mehr Gas gibt, denn Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft, auch im Internet.

Flickr
Preis: Kostenlos
Flickr
Preis: Kostenlos
Quelle flickr

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.